Schnelles Internet

Telekoms Ausbau der Datenautobahn ist früher als geplant fertig

+

Mühlheim - Mühlheim verlässt den Standstreifen der Datenautobahn: In 6800 Haushalten der Stadt wird ab 19. September eine Bandbreite von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) beim Runterladen möglich. Das Hochladen endet erst bei 40 Mbit/s. Von Marcus Reinsch 

Weitere 4800 Dietesheimer Haushalte sollen bis Mitte Oktober folgen. Verfügbarkeitsprüfung – was für viele Mühlheimer bisher stets eine deprimierende Erfahrung war, führt ab sofort zu einem Aha-Effekt: Die Telekom hat ihr Internet-Tempo in der Stadt ein Vierteljahr früher als geplant aufgebohrt. Bis Mitte Oktober können 11.600 Haushalte angeschlossen werden - 6800 in Mühlheim ab dem 19. September und 4800 in Dietesheim in den Wochen danach. Buchungen nimmt die Telekom für das gesamte Gebiet schon an, ab den Startschuss-Terminen will sie dann die Aufträge abarbeiten. Möglich sind nun beim Download bis zu 100 Megabit pro Sekunde. Beim Upload, dem Verschicken von Daten, sind selbst für Verwöhnte komfortable 40 Megabit drin. Das ist etwa 20 Mal so viel wie das Maximum, das Mühlheimer Telekom-Kunden bisher bekamen – wobei auch Alternativen bei Weitem nicht für jeden verfügbar waren. Ein Telekom-Konkurrent, der für den Datenfluss das Fernseh- und nicht das Telefonkabel nutzt, hat bisher von ganzen Teilen Mühlheims komplett die Finger gelassen.

Die vervielfachte Bandbreite werden vor allem Menschen schätzen, die vom Internet mehr verlangen als das Versenden und Empfangen von Mails und kleinen Urlaubsfotos. Längst machen die Internetprovider ihr Geschäft mit Rundum-Paketen aus Fernsehen in hoher Auflösung für die großen Flachbildschirme, Online-Festplatten, IP-Telefonie und Streaming-Diensten, was das Senden und Empfangen von Musik und Filmen in Echtzeit ist. Gerade letzteres ist mit dem bisherigen Korken im Kabel oft nur unbefriedigendes Geruckel. Mit stabilen 80 bis 100 Mbit/s sollte nun alles gleichzeitig gehen.

Umsonst gibt’s das natürlich nicht. Bis auf Weiteres läuft bei der Telekom eine Aktion, mit der Neukunden alle Bandbreiten ein Jahr lang für rund 20 Euro im Monat bekommen. Im zweiten Jahr werden es dann, falls der Kunde seine Bandbreite nicht von sich aus reduziert, monatlich zwischen knapp 35 bis 46 Euro. Auch Bestandkunden können sich da natürlich einklinken. Sie werden in den nächsten Wochen angeschrieben, wie Volker Pechmann, der für den Ausbau in Mühlheim zuständige Regio-Manager des Infrastrukturvertriebs der Telekom, gestern beim Ortstermin mit Bürgermeister Daniel Tybussek informierte.

20 Tipps: Sicher surfen und telefonieren

Entscheidend für den Temposprung in Mühlheim waren zwei technische Aufrüstungen. Zum einen die Vectoring-Technik. Die beseitigt elektromagnetische Störungen, die bei Kupferleitungen auftreten. Zum anderen Glasfaserkabel. Die gibt es zwar schon lange auch in Mühlheim, bisher aber nur bis zu den sogenannten Vermittlungsstellen. Von diesen Einfallstoren in die Stadt tröpfelten die Datenströme durch viel weniger leistungsfähige Kupfer-Telefonkabel bis in die Haushalte. Es galt: Je länger die Leitung, desto langsamer das Internet. Diese Bremsen hat das Unternehmen in den vergangenen Monaten entscheidend verkürzt, indes es 21 zusätzliche Kilometer Glasfaser bis zu 34 strategisch auf die Stadt verteilten Multifunktionskästen verlegte. Meistens reichte es, die Kabel durch Leerrohre zu schießen. Auf zusammen drei Kilometer Länge mussten flache Gräben die Unterwelt erst öffnen. Die Strecken, die die Daten durch Kupferkabel zurücklegen müssen, sind nun viel kürzer. Tybussek gilt schnelles Internet als ein Standortvorteil. Für Private, aber auch für Firmen.

Infoabende und Beratung

Termine: Um Technik und Tarife zu erklären, lädt die Telekom zu zwei Informationsdienstage an: 30. August und 6. September, jeweils ab 19.30 Uhr in der Willy-Brandt-Halle, Dietesheimer Straße 90. Aufträge sind direkt vor Ort möglich.

Weitere Beratung In Offenbach: Telekom-Shop (Frankfurter Straße), Saturn und CompuCity im Ringcenter (Odenwaldring 70). Auf telekom.de/breitbandausbau-deutschland wird ebenfalls geprüft, an welcher Adresse welche Bandbreite möglich ist. Wer bereits einen DSL-Anschluss der Telekom hat, wählt die kostenlose Hotline Tel.: 0800/330-1000.

Kommentare