Couragierte Helfer kommt zu Hilfe

Unbekannter belästigt Schülerin im Bus

Mühlheim/Obertshausen - Ein couragierte Helfer schmeißt einen Fahrgast aus einem Bus der Linie 120, der eine Schülerin belästigt. Nun sucht die Polizei diesen und weitere Zeugen.

Wer half am Freitag einer Schülerin, die im Bus von einem Mann belästigt wurde? Das fragt die Kriminalpolizei und bittet diesen wichtigen Zeugen, der einen großen Hund bei sich hatte, sich zu melden. Laut Polizei passierte der Vorfall gegen 12.15 Uhr in der Buslinie 120 in Richtung der Offenbacher Friedrich-Ebert-Schule. Insgesamt waren wohl etwa 30 weitere Fahrgäste im Bus. Neben die Jugendliche setzte sich zunächst ein etwa 20 Jahre alter Mann. Dieser fing plötzlich an, sich gegen die Offenbacherin zu drücken, fasste sie an und streichelte ihr über die Beine.

Plötzlich schrie ein etwa 35 Jahre alter Mitfahrer den aufdringlichen Täter, der etwa 1,70 Meter groß und schwarze kurze Haare hatte, an. Anschließend packte der Helfer ihn und schmiss ihn an der Haltestelle „Alter Friedhof“ kurzer Hand aus dem Bus. Der couragierte Helfer gab der 14-Jährigen sogar später noch Tipps, wie sie sich in solchen Situationen verhalten sollte. Der Helfer sowie weitere Zeugen werden nun gebeten, sich unter der Rufnummer 069/8098-1234 bei der Kriminalpolizei oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. dr

SOS vom Smartphone: Das Mobiltelefon als Nothelfer

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion