Damit die Landmaschinen auch auf ihre Äcker kommen

Halteverbote nur zur Erntezeit

+
Große Ereignisse werfen nicht nur ihre Schatten voraus: Zur Ernte kommen auch große Trecker auf die Straße.

Münster - Haupterntezeit ist Saison landwirtschaftlicher Großfahrzeuge: An drei Stellen lässt die Gemeinde eingeschränkte Halteverbote während der kommenden Wochen einrichten.

Die Erntezeit steht vor der Tür. Für einige Wochen prägen dann große Traktoren, Erntemaschinen und Mähdrescher das Bild im Straßenverkehr. Die Fahrzeuge haben enorme Dimensionen und können bis zu vier Meter hoch, 3,50 Meter breit und 40 Tonnen schwer sein. Das fordert nicht nur die Fahrer dieser gigantischen Erntemaschinen, sondern auch die Rücksicht der anderen Verkehrsteilnehmer. Derartige Großfahrzeuge sind während dieser Zeit und bei trockener Witterung nahezu pausenlos im Einsatz. Dabei müssen die Fahrzeuge zwangsläufig durch den Ort fahren, was aufgrund deren Größe oft sehr problematisch ist. Um den Verkehrsfluss zu gewährleisten, wird für ein paar Wochen an drei Engpässen auf der Altheimer Straße und der Bahnhofsstraße ein einseitiges eingeschränktes Halteverbot eingerichtet, von dem alle Verkehrsteilnehmer profitieren, denn die Staugefahr soll damit gebannt werden.

Für die Münsterer Landwirte bringt die Erntezeit die hohe logistische Herausforderung, in Abhängigkeit vom Wetter die Erntemaßnahmen zu planen und umzusetzen. Oft müssen sie schnell und flexibel reagieren, wenn sich beispielsweise ein Unwetter ankündigt und der Acker vorher rechtzeitig abgeerntet werden muss. Während der Ernte ist für die Landwirte die Zeit ihre knappste Ressource. Sie muss effizient eingesetzt werden, um die umfangreichen Arbeiten bewältigen zu können. Im wahrsten Sinne des Wortes kann es verheerende Folgen haben, wenn aufgrund von Staus und Blockaden wertvolle Zeit verloren geht und die Ernte nicht rechtzeitig eingefahren werden kann. Eine verdorbene Ernte oder ein Verschieben des Aberntens aufgrund von Nässe, führt nicht selten zu großen finanziellen Verlusten für die Erzeuger.

Das eingeschränkte Haltverbot wird von der Gemeindeverwaltung in der Altheimer Straße und in der Bahnhofstraße während der Haupterntezeit von 15. Juli bis Ende August in bestimmten Bereichen angeordnet, die nach den Erfahrungen der Landwirte bei der Durchfahrt besonders problematisch sind.

tm

Kommentare