Verdi-Klage hat für Einzelhändler auch wirtschaftliche Folgen

Late-Night-Shopping als Ausgleich

Neu-Isenburg - Es war schon ein Paukenschlag, als das Verwaltungsgericht Anfang Juni den verkaufsoffenen Sonntag verboten hat. Für das Isenburg-Zentrum hat die Verdi-Klage gegen die Sonntagsöffnung auch wirtschaftliche Folgen:

„Die verkaufsoffenen Sonntage sind sehr umsatzstark und bei unseren Shops fest in die Einnahmen mit eingeplant“, erklärt Anna Reinhardt, Centermanagerin des IZ. Die Auflage für den Sonntagsverkauf, dass die Veranstaltungsfläche mindestens so groß sein muss wie die Verkaufsfläche, sei bei 40.000 Quadratmetern im IZ nicht realisierbar. „Wir haben Ende Oktober einen Gesprächstermin mit Verdi, aber das werden nicht so einfache Verhandlungen“, sieht Reinhardt nicht sonderlich große Chancen, das Center so schnell sonntags wieder zu öffnen. Bürgermeister Herbert Hunkel hofft, dass es vielleicht 2017 einen verkaufsoffenen Sonntag zusammen mit dem Musikspektakel Open Doors geben könnte. „Wir müssen allerdings zuvor die sicherheitstechnischen Fragen mit der Feuerwehr klären, ob die bei dem großen Andrang noch die Sicherheit gewährleisten können“, will der Rathauschef noch nichts versprechen.

Um den Händlern und den Kunden zumindest einen Ausgleich für den verpassten Sonntagseinkauf zu geben, plant das Isenburg-Zentrum nun für Samstag, 1. Oktober, ein Late-Night-Shopping. Alle 140 Geschäfte werden bis 23 Uhr geöffnet haben. Dazu gibt’s allerlei Aktionen, so können die Besucher beispielsweise Modenschauen sehen. Professionelle Models werden im gesamten Einkaufstempel mit Shows unterwegs sein und die neusten Herbst-Winter-Kollektionen der Shops Rituals, Orsay, S´Oliver, Piccoli, C&A, Via appia, &sisters, Olyp, Ernstings family und Colloseum präsentieren. In einer Beauty-Lounge im Erdgeschoss gibt’s von Styling-Profis auf Wunsch ein kostenloses Fünf-Minuten-Make-Up. Danach darf dann mit einem Glas Sekt ganz gemütlich auf den Herbst angestoßen werden. An der Kundeninfo gibt’s für die Besucher Stoff-Einkaufstaschen in IZ-Optik geschenkt, um sie gegen Plastiktüten zu tauschen – und am besten gleich für den Einkauf zu benutzen. 2400 dieser Taschen stehen für diesen Shoppingabend bereit. Neben dem Programm gibt es an dem Abend zusätzlich Rabatte in diversen Shops, kündigt Reinhardt an. col

Die wichtigsten und exotischsten Währungen der Welt

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare