Tierisch gutes Ende

Vermisster Hund „Milk“ nach Dachstuhlbrand wieder da

+

Neu-Isenburg - Milk ist wieder da – und ganz Neu-Isenburg ist erleichtert. Milk, das ist der Hund, der seit dem Dachstuhlbrand in der Straße „Am Trieb“ am Sonntag vor acht Tagen vermisst und seitdem intensiv von der Besitzerfamilie gesucht wurde. Von Markus Schaible

Das Schicksal des Vierbeiners hatte viele Menschen bewegt, wie nicht zuletzt die Resonanz auf die Suchaufrufe im Internet - unter anderem auf der Facebook-Seite „Neu-Isenburg - wir kriegen alles mit“ - belegt. Am Samstag dann die gute Nachricht: Er ist wieder da, seine Familie konnte ihn in die Arme schließen. Etwas abgemagert und ramponiert, mit verletztem Hinterlauf, aber am Leben. Und wie es sich nach solch einer tierischen Odyssee gehört, hat er seitdem vor allem zwei Dinge im Sinn: kuscheln und fressen. Nach all der Aufregung für die Besitzer ist das ein gutes Ende.

Bilder: Dachstuhlbrand in Mehrfamilienhaus

Kommentare