Partnergräber auf Waldfriedhof

Minimum an Aufwand

+
Stellten das neue Angebot auf dem Waldfriedhof vor (von links): Dirk Wolf (Steinmetzbetrieb Alex Kaufmann), Norbert Gerhardt (Gärtnerei Gerhardt), Björn Finger (Blumen Pfeiffer, vorne), Sabrina Regener (Treuhandstelle Dauergrabpflege) und Peter Viehmann.  

Neu-Isenburg/Dreieich - Ein neues Angebot hat der Friedhofszweckverband für Neu-Isenburg und Dreieich auf dem Waldfriedhof Buchenbusch eingeführt. Dort können jetzt Partnergräber reserviert werden.

Ein Dauervertrag regelt die Pflege, der Aufwand für Angehörige reduziert sich auf ein Minimum.

Der Zweckverband reagiert damit auf die steigende Nachfrage nach einfachen Bestattungsarten. Ähnlich der Bestattung unter Bäumen – wie im Trauerhain auf dem Waldfriedhof – werden Urnengräber angelegt. Diese sind jedoch mit einem Grabmal versehen und erfahren eine ständige Pflege. In einem quadratischen Grabfeld gibt es vier Sektoren mit je einer Steinsäule, auf diesen vier Feldern können je zwei Urnen eingebracht werden. Die Ruhezeit beträgt mindestens 20,5 Jahre, in dieser Zeit wird die Grabstätte treuhänderisch verwaltet und von beauftragten Unternehmen gepflegt.

Verband reagiert auf große Nachfrage

„Neben der großen Nachfrage nach Bestattungen im Trauerhain unter Bäumen haben wir ein steigendes Interesse von partnerschaftlich verbundenen Menschen festgestellt, die nach ihrem Tod nahe beieinander bestattet werden möchten, aber deren Grabpflege aus verschiedenen Gründen nicht durch Hinterbliebene möglich ist“, erläutert Peter Viehmann. Auf die Partnergräber ist der Geschäftsführer des Zweckverbands bei einer Veranstaltung in Erfurt aufmerksam geworden.

Auf dem Waldfriedhof wurden nun die ersten Mustergrabstätten vorgestellt. Dabei handelt es sich um dauerhaft gepflegte sowie harmonisch gestaltete und bepflanzte Ruhestätten in einer gärtnerbetreuten Grabanlage. Gestaltung, Bepflanzung und Grabpflege werden für die Dauer der Ruhefrist von einem Fachbetrieb übernommen. Bedingung dabei ist, dass mit dem Erwerb der Grabstätte ein Treuhandvertrag zur Dauerpflege abgeschlossen wird. Das Grabmal, eine Steinsäule, auf der die Namen der Bestatteten angebracht werden, ist ebenfalls Bestandteil des Angebots.

Für den Waldfriedhof sind die Gärtnerei Gerhardt, die Firma Blumen Pfeiffer, der Steinmetzbetrieb Alex Kaufmann sowie der Friedhofszweckverband die Vertragspartner der Treuhandstelle Hessen-Thüringen GmbH. „Die Kunden suchen sich bei uns die gewünschte Grabstelle aus, alles andere wird dann von der Treuhandstelle geregelt“, sagt Viehmann.

Zwei Bepflanzungsmodelle zur Wahl

Zur Auswahl stehen zwei Bepflanzungsmodelle, eine mit saisonaler Wechselbepflanzung und eine mit Dauergrün. Ein Preisbeispiel: Die Kosten für eine Partnergrabstätte mit Dauergrün auf dem Waldfriedhof belaufen sich auf knapp 3 700 Euro für die Dauer von 20,5 Jahren. Darin enthalten sind die Pflege, die Erneuerung der Grabanlage nach sieben bis acht Jahren sowie das Grabmal inklusive Montage und Anbringung von zwei Beschriftungen. Nicht enthalten sind die Gebühren des Verbands wie der Erwerb des Nutzungsrechtes, die Beisetzung sowie eventuelle weitere Leistungen, die vom Verband in Anspruch genommen werden.

Weitere Informationen gibt es beim Zweckverband unter Tel.  06102/73150.

lfp

Kommentare