Zwischen A661-Ausfahrt und Kempinski-Kreuzung

Umgestürzter Baum legt Verkehr auf der L3117 lahm

+

Neu-Isenburg - Glimpflich, aber nicht völlig ungeschoren kamen die Neu-Isenburger am stürmischen Freitag- und Samstagabend davon.

Ihren größten Einsatz hatte die freiwillige Feuerwehr am Freitagabend gegen 21.40 Uhr, als sie zu einem umgestürzten Baum auf der L 3117 zwischen A661-Ausfahrt Neu-Isenburg und der Kempinski-Kreuzung gerufen wurde. Dort hing ein Baum quer über die Fahrbahn. Offenbar hatte der Sturzregen die Erde so aufgeweicht, dass der Baum samt Wurzelteller umfiel. Die Straße blieb eineinhalb Stunden unpassierbar. In dieser Zeit zertrennten die Einsatzkräfte den Stamm mit zwei Kettensägen und transportierten ihn ab.

Im Laufe der beiden Abende rückte die Feuerwehr noch zu weiteren, kleineren Einsätzen aus – meist wegen Wasser im Keller. Dabei halfen die Brandschützer unter anderem Bewohnern aus der Patsche, die aus einer Tiefparterre-Wohnung in der Bahnhofstraße anriefen. Vor ihrer Haustür, zu der es einige Stufen hinunter geht, stand das Wasser rund 20 Zentimeter hoch und drohte in die Wohnung einzudringen.  

Die schönsten Bilder des Naturspektakels aus der Region

red

Kommentare