Investor rechnet mit 160 neuen Arbeitsplätzen

Im Alpha A3 wird wieder gebaut

+
So sieht der Entwurf für die neuen Hallen aus.

Obertshausen - Investor Alpha Industrial setzt das angekündigte Wachstum um. Im Gewerbegebiet Herbäcker werden die letzten Flächen des ehemaligen Bundeswehrdepots bebaut. Ab 2017 kann ein regionales Handelsunternehmen als erstes die neuen Hallen beziehen. Von Rebecca Röhrich 

Im Gewerbegebiet Herbäcker wird gebaut. Seit Mai rollen wieder Bagger über den letzten Teil des ehemaligen Bundeswehr-Gerätehauptdepots, dem das Industriegebiet den futuristischen Beinamen Alpha A3 zu verdanken hat. Der Projektentwickler Alpha Industrial hat die ersten 12.000 Quadratmeter Fläche voll belegt – unter anderem mit DHL, die dort, wie berichtet, gerade das größte Paketverteilzentrum Europas eröffnet hat. Auch der türkische Jeanshersteller Marvi bearbeitet dort Hosen und liefert sie aus.

Nun sollen weitere Unternehmen auf zusätzlichen 17 000 Quadratmetern hinzukommen. Noch bevor die erste der neuen Hallen rund um die Tankstelle steht, hat ein weiteres Unternehmen einen Mietvertrag über eine Fläche von 6600 Quadratmetern unterschrieben. Um wen es sich dabei handelt, war der Pressestelle nicht zu entlocken. „Aus Sicherheitsgründen“ sei der Name noch geheim. Nur so viel steht fest: Es soll sich um ein Handelsunternehmen aus der Region handeln.

Die Nachfrage stimmt den Investor Alpha Industrial so positiv, dass er, zu der bereits vermieteten Fläche, weitere 11 000 Quadratmeter Nutzfläche auf Vorrat errichtet. Die Erweiterung des Standorts ist dem Unternehmen einen Betrag im unteren zweistelligen Millionenbereich wert. „Wir freuen uns sehr darüber, dass unser Gewerbeparkkonzept gerade bei regionalen und arbeitsplatzintensiven Unternehmungen hohen Anklang findet“, sagt Kathrin Fuhrmann, bei Alpha für die Akquise und Betreuung der Objekte zuständig. Der zweite Bauabschnitt soll im Dezember dieses Jahres fertig sein.

Top Ten der unbeliebten Berufe

Im ersten Bauabschnitt seien mehr als 100 Arbeitsplätze im Alpha A3 angesiedelt worden. Im zweiten Bauabschnitt sollen laut Fuhrmann weitere 160 hinzukommen, schätzt Fuhrmann. Für Alpha hat sich der Standort als Dienstleistungs- und Industriezentrum etabliert. Bis heute verantwortet Alpha Industrial als Asset Manager rund 1.000.000 Quadratmeter Hallenfläche an mehr als 20 Standorten in Deutschland und in den Niederlanden.

Kommentare