Aktionstag der Naturfreunde begeistert

Natur pur auf dem Hühnerhof

+

Obertshausen - „Das Wetter könnte besser sein, aber das können auch wir nicht ändern“, sagt Werner Friedrich vom Vorstand der Obertshausener Naturfreunde. Der Verein lädt wie jedes Jahr im August zu seinem Aktionstag auf sein Gelände ein.

Auf hungrige Besucher wartet ein großes Kuchenbuffet. Wer es lieber herzhaft mag, wird mit Würstchen und Nierenspießen verwöhnt. Cleo (2) und Arvid (3) springen sich schonmal auf der Hüpfburg warm, warten aber insgeheim, wie alle Kinder, auf eine Fahrt mit dem Traktor. Lautes Geknatter, als Harald Dietz von den Naturfreunden seinen Lanz Traktor, Baujahr 1956, startet. Mit leuchtenden Augen genießt der zehnjährige Nico sichtlich die Spritztour. „Wir wollen einfach unseren Verein präsentieren und den Gästen auch gerne die Natur näher bringen“, fasst Friedrich den Grund der Veranstaltung zusammen. Er führt die Besucher durch die Zuchtanlage, erklärt die Rassen in den Volieren, und wer möchte, darf auch mal ein Huhn oder eine Taube streicheln.

Aktionstag der Naturfreunde in Obertshausen: Fotos

Ob die Tauben schon mit Ring auf die Welt kommen, will der siebenjährige Fabian wissen. „Nein“, erklärt Friedrich lachend. „Die werden nach etwa acht bis zehn Tagen beringt. Viel später sollte es nicht sein, sonst passt der Ring nicht mehr drüber. “ Angelina (10) lässt es ruhig angehen und kommt als Pandabär aus der Kinder-Schminkecke. Im Saal wird zu Live-Musik vom „Duo Caro“ mit gewippt. „Es war großes Interesse an den Führungen“, resumiert Friedrich zufrieden. „Ein paar mehr Besucher hätte ich mir zwar schon gewünscht. Nächstes Jahr sind wir aber wieder am Start.“ sd

Kommentare