Massenmagnete bei Rotem Kreuz, Kroaten, Naturfreunden

Wie Obertshausen den Frühling begrüßte

+

Obertshausen -   Welch’ ein Feiertag! Tausende feierten gestern den wahren Start in den Frühling. Viele junge Leute, Familien und Senioren schwangen sich aufs Rad oder spazierten zu den bekannten Festmeilen.

Die größte in Obertshausen breitete sich über dem Marktplatz aus, wo das 24. Maifest des DRK-Ortsvereins Hausen stieg. 1992 zogen die Rot-Kreuzler um in die Räume einer ehemaligen Taschenproduktion. Dort gibt es viel Platz für Kleiderladen, Kurse, Versammlungen. Aber nicht zum Feiern. Weil damals auch die Hausener Mitte fertig wurde, galt es, sie mit Leben zu erfüllen.

Das gelingt dem DRK. Und bei einem Kaiserwetter wie gestern tummeln sich fast tausend Gäste zwischen Tulpen und Starlighter. Tom Jet mit seinen Rock’n’Rollern gehört dazu wie Hackbraten und Pils. Mit von der Partie waren auch Sanitäter aus der Partnerstadt Meiningen und ihre Hüpfburg. Das Jugendrotkreuz zeigte den Rettungswagen, schminkte Tiger und Batman.

Neben 35 Kräften aus den eigenen Reihen der größten Gemeinschaft außerhalb der Sportvereine waren 25 vom Veranstaltungsclub Just4Fun an den Theken. Ähnlich viel Zuspruch fand das Maifest des Kroatischen Klubs Croatia an der Albrecht-Dürer-Straße. Er ist mit 55 Mitgliedern eine der kleinsten Gruppen, aber nicht weniger aktiv. Fast alle Angehörigen des HKC hatten sich fürs Fest seit Tagen ins Zeug gelegt. Komponist und Sänger Stefan Sabo aus Offenbach präsentierte Lieder aus eigener Feder.

Musiker Rick Cheyenne rockte indes den Hühnerhof - auch im Naturfreundehaus in Obertshausen trafen sich Hunderte, um bei Live-Musik die Spezialitäten zu genießen. (M.)

Die schönsten Frühlingsbilder unserer Leser

Kommentare