Pkw überschlägt sich

Schwerer Unfall in A3-Baustelle: Frau von Auto erfasst

+
Bild von der Unfallstelle auf der A3. Weitere Motive in der Galerie.

Obertshausen/Offenbach - Erneut hat es in der Baustelle auf der A3 bei Obertshausen heftig gekracht. Dabei ist eine Frau von einem Auto überfahren worden.

Wie die Polizei berichtete, kollidierte in der vergangenen Nacht gegen 2.30 Uhr ein Pkw nach Durchfahren der Baustelle auf der A3, in Fahrtrichtung Würzburg, in Höhe der Anschlussstelle Obertshausen mit der rechten Leitplanke des Seitenstreifens. Das Fahrzeug schleuderte anschließend zunächst nach links über die drei Fahrstreifen und prallte gegen die Betonwand des Mittelstreifens. Von dort überschlug sich das Auto und stieß mit einem weiteren Pkw zusammen, der auf dem mittleren Fahrstreifen fuhr. Das mutmaßlich unfallverursachende Fahrzeug blieb auf dem linken Fahrstreifen der Autobahn auf dem Dach liegen, der andere Wagen schleuderte nach rechts und kam nach 100 Meter auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

Die 26-jährige Fahrerin des auf der Fahrbahn liegenden Autos verließ ihr Fahrzeug, lief zum Seitenstreifen, dann jedoch wieder zurück zu ihrem Pkw. Vermutlich wollte sie ihr Mobiltelefon holen. Dabei wurde ihr Autowrack und die Frau von einem nachfolgenden Pkw erfasst, der in die Unfallstelle hineinfuhr. Die „Fußgängerin“ und die Fahrerin des nachfolgenden Pkw wurden dabei schwer verletzt. Lebensgefahr besteht jedoch nicht.

Bilder zum Unfall auf der A3: Frau überfahren

In den zwei Monaten seit Einrichtung der Baustelle rund um Obertshausen hat es der Polizei zufolge 97 Unfälle dort gegeben (Stand 18. September), das sind rein rechnerisch 1,6 pro Tag. Dabei wurden zwei Menschen schwer und 19 leicht verletzt. Immerhin: Vor zwei Jahren, als in der Gegenrichtung gebaut wurde, zählte die Polizei nach zwei Monaten 120 Unfälle und gar ein Todesopfer. Zudem hat die Polizei in den letzten zwei Monaten bisher 25.000 Verstöße gegen das geltende Tempo 80 bislang in der Baustelle registriert, die meisten mit dem neuen Super-Blitzer „Enforcement Trailer“dr

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion