Eine Aussicht wie im Urlaub

Mediterrane Motive am Jügesheimer Gemeindehaus

+
Gemeinderechner Norbert Sattler (links) und Seniorenbetreuungschef Werner Koser (rechts) freuen sich über das farbenfrohe Engagement von Daniela Pulwey (Mitte) am Haus der Begegnung.

Jügesheim -  Illusionsmalerei von Daniela Pulwey ziert jetzt die Rückseite des Hauses der Begegnung gegenüber der Kirche St. Nikolaus. Wer die Sitzgruppe dort nutzt, darf sich fühlen wie im Urlaub. Bunte Farben und südländische Motive zaubern Sommerfrische.

Einer ihrer Leitsätze lautet: „Kunst und Handwerk verbindet Menschen, Kreativität öffnet Herzen.“ Wo trifft das mehr zu als im Haus der Begegnung an der Vordergasse. Dort hatten sich die Verantwortlichen aus Bewirtschaftungsgesellschaft und Pfarrgemeinderat schon länger über Verschmutzungen und Schmierereien an der Fassade im Tiefgeschoss gesorgt. Wie sollte man das Problem in den Griff bekommen? Von den Jugendlichen, die sich dort gelegentlich treffen, war es niemand. Und freiwillig stand keiner für die folgenreiche Tat ein. Der Respekt vor dem gemalten Bild lässt selbst Graffiti- Sprayer die Dose weglegen. Das war und ist die Hoffnung der Verantwortlichen. Da kam Daniela Pulwey mit ihrem Engagement gerade recht. Die begabte Tiermalerin wollte als Mitglied der Gruppe der „Animaler“ schon immer einmal eine oder mehrere Wände perspektivisch bemalen und zugleich den Raum mit ihrer Illusionsmalerei mit neuen Farben in Szene setzen.

Das ist ihr nun gegenüber der Freiluftsitzgruppe des Hauses der Begegnung gelungen. Aus der Serie „Wild life Art“ hat sie drei Bilder in den letzten Wochen auf die Fassade gemalt. Das freute bereits die zahlreichen Eltern- und Kindgruppen, aber auch die Ehrenamtlichen, die sich dort um die Reinigung und Ordnung kümmern. Seniorenbetreuungschef Werner Koser ist angetan von dem „Hingucker“ im Tiefgeschoss. Auch Gemeinderechner Norbert Sattler freut sich über die schöne Gestaltung durch die Künstlerin und bemerkte verschmitzt: „Da macht das Kehren doppelt so viel Spaß.“

Wer sich die neue Fassade ansehen möchte, geht Richtung Parkplatz hinter das Haus der Begegnung und kann gegenüber der hinteren Sitzgruppe den Blick auf die Bilder und damit in die Ferne genießen. Daniela Pulwey hat in diesem Jahr bereits an sieben verschiedenen Ausstellungen mitgewirkt und beteiligt sich mit ihren Bildern aktuell in Magdeburg bei der „Art & Vielfalt“ aus. Es folgt im Oktober/November im Vorwerk Museum in Ulrichstein „Tiere weltweit erleben“ und vom 28. bis zum 30. Oktober die Teilnahme an der Kunstausstellung „Rodgau ART“ im Bürgerhaus Nieder-Roden. Im vergangenen Jahr war sie mit ihrem Wandbild an der betonierten Behindertenrampe am Badesee in Nieder-Roden positiv aufgefallen. (bp)

Kommentare