Mit dem Auto gegen Einkaufswagenhäuschen

Bilder: Unfall auf Aldi-Parkplatz Urberach

Unfall Aldi Urberach
1 von 13
Eine Fahrerin ist mit ihrem Auto auf dem Aldi-Parkplatz Urberach gegen Baum und Einkaufswagenhäuschen gefahren.
Unfall Aldi Urberach
2 von 13
Eine Fahrerin ist mit ihrem Auto auf dem Aldi-Parkplatz Urberach gegen Baum und Einkaufswagenhäuschen gefahren.
Unfall Aldi Urberach
3 von 13
Eine Fahrerin ist mit ihrem Auto auf dem Aldi-Parkplatz Urberach gegen Baum und Einkaufswagenhäuschen gefahren.
Unfall Aldi Urberach
4 von 13
Eine Fahrerin ist mit ihrem Auto auf dem Aldi-Parkplatz Urberach gegen Baum und Einkaufswagenhäuschen gefahren.
Unfall Aldi Urberach
5 von 13
Eine Fahrerin ist mit ihrem Auto auf dem Aldi-Parkplatz Urberach gegen Baum und Einkaufswagenhäuschen gefahren.
Unfall Aldi Urberach
6 von 13
Eine Fahrerin ist mit ihrem Auto auf dem Aldi-Parkplatz Urberach gegen Baum und Einkaufswagenhäuschen gefahren.
Unfall Aldi Urberach
7 von 13
Eine Fahrerin ist mit ihrem Auto auf dem Aldi-Parkplatz Urberach gegen Baum und Einkaufswagenhäuschen gefahren.
Unfall Aldi Urberach
8 von 13
Eine Fahrerin ist mit ihrem Auto auf dem Aldi-Parkplatz Urberach gegen Baum und Einkaufswagenhäuschen gefahren.
Unfall Aldi Urberach
9 von 13
Eine Fahrerin ist mit ihrem Auto auf dem Aldi-Parkplatz Urberach gegen Baum und Einkaufswagenhäuschen gefahren.

Eine 18-Jährige aus Messel hat gestern, 19.22 Uhr, auf dem Aldi-Parkplatz in Urberach beim Rangieren mit ihrer Mercedes A-Klasse etwa 10.000 Euro Blechschaden angerichtet.

Vermutlich verwechselte sie beim Rangieren Gas- und Bremspedal des Automatikfahrzeugs. Der Wagen durchbrach ein Gebüsch und rammte den Unterstand für die Einkaufswagen. Die Fahrerin und ihre 17 Jahre alte Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Es bestand Verdacht auf Gehirnerschütterung und Schleudertrauma.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion