Überholmanöver am Bahnübergang

Gefährliche Eile an der Schranke

Ober-Roden - Rücksichtslos und lebensgefährlich: So beschreibt die Polizei das Überholmanöver eines Lkw-Fahrers am Bahnübergang in der Trinkbrunnenstraße.

Obwohl das Warnlicht Rot zeigte und bereits ein wartendes Auto vor dem Übergang stand, scherte der Fahrer gestern plötzlich aus, fuhr an dem stehenden Wagen vorbei und dann über die Gleise. Außerdem rammte der Verkehrsrowdy die sich senkende Halbschranke mit dem Aufbau seines Wagens. Dabei entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro. Die Polizei leitete gegen den Fahrer des Lastwagens ein Ermittlungsverfahren ein. (lö)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion