Nicht angeleint

Rottweiler-Biss im Wald: Halter gesucht

+
Symbolbild

Rödermark/Rodgau - Schmerzhafte Begegnung im Wald: Eine Frau wird beim Spaziergang von einem freilaufenden Rottweiler gebissen. Nun sucht die Polizei nach dem Halter.

In einem Waldstück zwischen Rödermark Ober-Roden und Rodgau Nieder-Roden wird eine Spaziergängerin gestern Abend gegen 19.30 Uhr von einem Rottweiler gebissen. Die Frau ist mit ihrem Ehemann an der Stockauschneise/Birkenweg unterwegs, als dem Paar plötzlich zwei nicht angeleinte Hunde entgegenkommen. Plötzlich greift einer der Hunde, ein schwarz-brauner Rottweiler, die 45-Jährige an. Das Tier beißt der Frau in den rechten Oberschenkel und verletzt sie. Kurze Zeit später kommen zwei Hundehalter hinzu. Nach den Tausch der Personalien ist der mutmaßliche Besitzer des Hundes jedoch nicht zu erreichen. Die Polizei bittet ihn und mögliche Zeugen, sich bei der Wache in Dietzenbach unter der Rufnummer 06074/8370 zu melden.

Der Halter war laut Polizei etwa 1,80 Meter groß, etwas dicker, hatte kurze schwarze Haare und war unrasiert. Er trug ein schwarzes T-Shirt und eine schwarze kurze Hose. Seine Begleiterin war etwa 1,70 Meter groß, dünn, hatte schulterlange blonde Haare und trug ein gelb-grünes T-Shirt sowie hellblaue Jeans. dr

Kuriose Bilder: Mopsrennen im Offenbacher Büsingpark

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion