Polizei sucht zwei Jogger als mögliche Zeugen

Radlerin stößt mit Transporter zusammen und stirbt

+
Die zerstörte Frontscheibe des Unfallfahrzeugs.

Rödermark - Im Stadtteil Ober-Roden ist heute Morgen eine Fahrradfahrerin nach einem Zusammenstoß mit einem Auto ums Leben gekommen.

Tödlicher Unfall auf der Landstraße 3097 zwischen Rollwald und Ober-Roden: Das Opfer ist eine Radfahrerin, die von einem Lieferwagen erfasst wurde. Noch rätselt die Polizei über die genauen Ursachen eines Unfalls auf der L3097, der heute eine Radfahrerin das Leben kostete. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war die Frau von Rollwald in Richtung Ober-Roden unterwegs, als sie gegen 7.15 Uhr von einem Lieferwagen erfasst wurde. Beim Zusammenstoß wurde sie gegen die Frontscheibe und von da in den Straßengraben geschleudert und so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle starb.

Der Unfall passierte nach Auskunft einer Polizeisprecherin ungefähr an der Stelle, an der die Tempo-70-Regelung endet und nur noch 50 Stundenkilometer erlaubt sind. Ein Gutachter ermittelt, mit welcher Geschwindigkeit der Fahrer (36) des Lieferwagens unterwegs war. Laut Polizei gab es bei ihm weder Hinweise auf Alkohol oder Handytelefonate. Nähere Hinweise auf die Unfallursache erhoffen sich die Beamten von Luftaufnahmen des Polizeihubschraubers und zwei Joggern, die nach Aussage eines Zeugen noch Erste Hilfe geleistet hätten. Sie werden gebeten, sich bei der Wache in Dietzenbach (06074/837-0) zu melden. Die L3097 war bis 11.15 Uhr voll gesperrt. (lö)

Crash-Test mit Radfahrer: Das passiert beim Aufprall

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion