15-Jähriger will Mädchen imponieren

Zwei Verletzte nach Roller-Unfall mit Fahrerflucht

Ober-Roden - Ein 15-Jähriger befördert zwei Mädchen (11 und 13 Jahre) auf seinem Roller und baut einen Unfall. Die Mädchen verletzten sich, dies interessiert den Jugendlichen aber wenig.

Gleich zwei verletzte Mädchen gab es am Samstag gegen 19 Uhr in der Straße „Am Schwimmbad“ in Ober-Roden nach einem Unfall. Wie die Polizei berichtete, wollte ein 15-jähriger Rollerfahrer aus Urberach möglicherweise den beiden Mädchen imponieren, als er die 13- und die Elfjährige auf seinem Roller beförderte. Zeitgleich wollte eine 49-jährige Urberacherin mit ihrem Auto auf einen Parkplatz auf der rechten Seite abbiegen. Unglücklicherweise befand sich der Roller samt des jungen Trios genau in diesem Moment neben dem Wagen, sodass die drei Heranwachsenden zu Fall kamen. Die beiden Mädchen aus Nieder-Roden und Groß-Umstadt verletzten sich dabei leicht. 

Dies interessierte den 15-Jährigen offenbar wenig, er schnappte sich seinen fahrbaren Untersatz und gab Gas. Die Polizei konnte dank Zeugenaussagen bereits nach kurzer Zeit den Jugendlichen ermitteln. Der Grund für die panische Flucht vom Unfallort war schnell gefunden - der Flüchtige ist nicht im Besitz eines Führerscheins. Auch eine gültige Versicherung für den Roller liegt nicht vor. Das Datum für die theoretische Prüfung dürfte der Rollerfahrer somit vermutlich unfreiwillig auf unvorhersehbare Zeit nach hinten verlegt haben. Den Sachschaden an beiden Fahrzeugen beziffert die Dietzenbacher Polizei auf etwa 1.300 Euro.

Das droht Verkehrssündern bei einer Unfallflucht

dani

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion