Verdächtiger aus U-Haft entlassen, Prozesstermin steht noch aus

Mädchen von Flüchtling belästigt? Anklage erhoben

+

Seligenstadt - Im Fall eines mutmaßlichen sexuellen Übergriffs eines Asylbewerbers auf eine Minderjährige in Seligenstadt hat die Staatsanwaltschaft inzwischen Anklage gegen den Verdächtigen erhoben. Ein Verhandlungstermin steht allerdings noch nicht fest. Von Katrin Stassig

Der Vorfall war Mitte Januar bekannt geworden, nachdem unsere Zeitung aufgrund von Gerüchten in Sozialen Netzwerken bei Polizei und Staatsanwaltschaft nachgefragt hatte. Der Übergriff soll sich am Morgen des 4. November 2015 gegen 7 Uhr zwischen Würzburger Straße und Einhardstraße ereignet haben. Anzeige wurde erst am 14. November erstattet. Die Staatsanwaltschaft Offenbach bestätigte damals, dass es sich bei dem Verdächtigen um einen Asylbewerber handelt, der sich nach eigenen Angaben seit zirka einem Jahr in Deutschland aufhalte.

Lesen Sie dazu im Archiv:

Mädchen von Flüchtling belästigt? Staatsanwalt ermittelt

Stadträtin weist Kritik an Informationspolitik zurück

Pressesprecher Dr. Axel Kreutz teilt nun auf Nachfrage mit, dass gegen den Angeschuldigten Mitte März Anklage vor dem Jugendschöffengericht Offenbach erhoben wurde. Aus der Untersuchungshaft sei er zwischenzeitlich gegen Auflagen entlassen worden. Ein Hauptverhandlungstermin ist nach Auskunft des zuständigen Amtsgerichts Offenbach noch nicht anberaumt worden. Wahrscheinlich werde demnächst entschieden, ob die Anklage zugelassen wird.

Hunderte demonstrieren gegen Sex-Übergriffe vor Kölner Dom 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion