Ungewöhnliche Untermieterin im ersten Stock

Ente „Emma“ brütet in luftiger Höhe

+

Seligenstadt - Seit Ende Juni hat die Seligenstädter Familie Burkard eine ungewöhnliche Untermieterin. Im ersten Stock ihres Hauses in der Aschaffenburger Straße 87 brütet eine Stockente auf einem Gelege von sieben Eiern.

„Ich war doch einigermaßen überrascht, dass sich die Ente ausgerechnet in einem der Blumenkästen vor unseren Fenstern auf der Straßenseite gegenüber der Klosteranlage ihre Kinderstube eingerichtet hat“, berichtet Marie-Luise Burkard (Foto), die den gefiederten Gast kurzerhand „Emma“ getauft hat. Demnächst ist mit dem Schlüpfen der Entenküken zu rechnen. Dann ist die Unterstützung der Gastfamilie der Entenmutter gefragt, denn die Burkards müssen dafür sorgen, dass der agile Nachwuchs nicht aus dem luftigen Heim auf die Aschaffenburger Straße stürzt. Vorsorglich sei schon einmal der geplante Start in den Urlaub verschoben worden, denn wenn die Küken flügge sind, muss die Entenfamilie ja auch noch sicher zum Wasser geleitet werden.

Bilder der „Zeitungsente“ Erna in Hanau

„Zeitungsente“ Erna hat acht Junge

Kommentare