Marodes Spielgerät ist reif für den Abriss

Klettergerüst am Mainufer in Klein-Welzheim gesperrt

+
Das Holz des Spielschiffes ist stark angefault, die Konstruktion nicht mehr sicher.

Klein-Welzheim - Aufgrund erheblicher Mängel am Spielschiff mit Rutsche auf dem Mainuferspielplatz in Klein-Welzheim ist das Klettergerüst gesperrt. Darüber informiert Bürgermeister Dr. Daniell Bastian.

Bei einer routinemäßigen Überprüfung durch Bauhofmitarbeiter wurde festgestellt, dass sich der Zustand der tragenden Teile erheblich verschlechtert hat. Aufgrund der nassen Witterung haben sich an den Pfosten zum Teil Pilzgeflechte gebildet. Dies lasse auf schnelle Fäulnis schließen und gefährde die Standsicherheit. Trotz Pfostenschuhen seien drei Standpfosten oberhalb der Verschraubung stark verfault.

Auf zwei Spielebenen wurden im vergangenen Jahr provisorisch die morschen Bodenbretter mit Abdeckplatten belegt, um schon vorhandene Löcher zu schließen. Mängel wurden im vergangenen Jahr bereits bei der Hauptuntersuchung durch den TÜV-Prüfer festgestellt. Auf beiden Ebenen ist die Unterkonstruktion so angefault, dass die Verschraubungen keinen Halt mehr finden. Zudem sind mehrere tragende Konstruktionshölzer ebenfalls angefault und bieten Schrauben und Latten nicht mehr ausreichend Halt. Die Mängel wurden fotografisch dokumentiert.

Nach Rücksprache mit Bauamtsleiter Rudolf Post wurde beschlossen, das Spielgerät komplett zu sperren. Dazu wurde inzwischen ein fester Bauzaun aufgestellt. Da in der nächsten Woche die jährliche Begehung auf den Spielplätzen stattfindet, wird mit dem Abriss gewartet, bis der externe Prüfer sich von dem Zustand des Gerätes ein Bild machen konnte.

kd

Kommentare