Christian Nerlinger sagt der Eintracht ab

+
Christian Nerlinger

Frankfurt - Der frühere Münchner Manager Christian Nerlinger steht für den Job als Sportvorstand und Nachfolger von Heribert Bruchhagen bei Eintracht Frankfurt nicht zur Verfügung.

Der 42-Jährige sagte dem Aufsichtsrat der Hessen um Chef Wolfgang Steubing aus persönlichen Gründen ab und bleibt Geschäftsführer einer Sportmanagement-Agentur. Als weitere Kandidaten bei der Eintracht werden Christoph Metzelder und Horst Heldt gehandelt.

Harte Kerle, böse Buben & Rumpelfüßler: Wahre Helden des Fußballs

sid

Mehr zum Thema

Kommentare