1. Startseite
  2. Sport
  3. Eintracht Frankfurt

Marc Stendera erleidet zweiten Kreuzbandriss seiner Karriere

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Schmitt

Kommentare

Fussball 1.Bundesliga Relegation, 1.FC Nuernberg - Eintracht Frankfurt
Marc Stendera (Mitte) wird von Frankfurts Mannschaftsarzt Dr. Wulf Schwietzer vom Feld geführt. © Jan Huebner

Frankfurt - Die Befürchtungen sind wahr geworden: Marc Stendera hat sich gestern im Relegationsspiel beim 1. FC Nürnberg das Kreuzband im linken Knie gerissen.

Die Freude über den Klassenerhalt im gestrigen Relegations-Rückspiel beim 1. FC Nürnberg wurde durch eine schwere Verletzung des Frankfurter Mittelfeldspielers Marc Stendera getrübt. Der 20-jährige zog sich bereits in der zehnten Minute eine Verletzung im linken Knie zu. Im Rahmen einer MRT-Untersuchung stellte sich heute heraus, dass das vordere Kreuzbandriss sowie der Außenmeniskus gerissen sind. Dies bestätigte Mannschaftsarzt Dr. Wulf Schwietzer am Nachmittag. Stendera wird sich am Montag bei Dr. Huber in Heidelberg vorstellen, um eine Operation zu vereinbaren, deren Zeitpunkt von der Schwellung des Knies abhängig sein wird. Die Ausfallzeit wird etwa sechs Monate betragen, heißt es von der Eintracht. Bereits 2013 hatte sich Stendera das vordere Kreuzband, damals im rechten Knie, gerissen.

dani

Auch interessant

Kommentare