Als Fan nichts Wichtiges verpassen

Ticker vom Trainingslager: OFC ist zurück aus Belek

+

Belek/Offenbach - Die Offenbacher Kickers waren in Belek an der türkischen Riviera im Trainingslager.  Der Ticker mit Bildern und Videos zum Nachlesen. Von Christian Düncher

<<< Aktualisieren >>>

+++++

17.55 Uhr: Der OFC ist wieder da! Die Maschine aus Antalya mit den Kickers und ihren Fans an Bord landete um 17.45 Uhr auf dem Frankfurter Flughafen. Morgen haben die Spieler frei, am Freitagmittag wird wieder trainiert.

+++++

12:57 Uhr: Die Leser von op-online.de wollen Oliver Reck eine Chance geben. Dies geht zumindest aus einem Voting auf unserem Portal hervor.

+++++

+++++

9:01: Heute ist Abreisetag. Die Mannschaft wird gegen 12 Uhr Orstzeit am Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Mit „Sun Express“ geht es dann zurück nach Deutschland. Geplante Ankunft am Fraport: 17:45 Uhr - deutscher Zeit.

+++++

8:34 Uhr: Auch dieses Jahr haben wieder zahlreiche Fans den OFC ins Trainingslager begleitet. Vom Sohn eines Ex-Spielers bis zum ehemaligen Direktor der Filiale der Sparda-Bank Hessen im Stadion ist alles dabei. Bereut hat es offenbar niemand.

+++++

9. Februar 2016 - Klarer Erfolg über Zweitligisten

19:30 Uhr: Nach rund 100 Tagen im Amt wollte das Präsidium die Mitglieder über den Stand der Dinge informieren. Dieser auf der Jahreshauptversammlung getätigten Aussage lässt die Vereinsführung nun Taten folgen und richtet am 14. März um 19 Uhr im Stadion eine Infoveranstaltung aus.

+++++

16:46 Uhr: Überraschendes Wiedersehen für OFC-Vizepräsident Michael Relic beim Testspiel gegen den BFC Siofok: Trainer des ungarischen Zweitligisten ist Goran Kopunovic - und der spielte einst mit Relic zusammen beim SV Jügesheim in der Oberliga. Der serbische Stürmer, der 1995 für Ferencvaros Budapest in der Champions League zum Einsatz kam, ließ bei den Rodgauern seine Karriere ausklingen.

+++++

Bilder: OFC gewinnt Testspiel

+++++

16:00 Uhr: Das Testspiel gegen BFC Siofok hat der OFC heute Nachmittag mit 5:0 gewonnen. Für die Kickers trafen Benjamin Pintol (4. Minute), Thomas Franke (45. Minute), Niko Dobros (65. Minute), Dren Hodja (70. Minute) und Jan Hendrik Marx (86. Minute).

+++++

+++++

13:12 U+hr: Im Team-Hotel des OFC macht sich langsam Aufbruchsstimmung breit. Mannschaftsarzt Dr. Michael Joneleit und Platzwart Wolfgang Böttge sind bereits am Wochenende abgereist. Stefan Pölzl, der Fanbeaufragte, fliegt heute zurück.

+++++

11:12 Uhr: Die leicht angeschlagenen Matthias Schwarz, Thomas Franke und Stefano Maier werden nachher im Test gegen Siofok nicht zum Einsatz kommen. Martin Röser und Sascha Korb sollen hingegen spielen.

+++++

+++++

8:20 Uhr: Zwei Drittel des Trainingslagers der Offenbacher Kickers in Belek sind vorbei. Zeit für ein Zwischenfazit. Wir haben die Antworten auf die wichtigsten Fragen.

++++++

7:22 Uhr: Es sah teilweise aus wie Training - mit Gegner: Beim 2:2 gegen den Soroksar SC zeigten die Kickers jedenfalls schon viel von dem, was sie in den Tagen zuvor geübt hatten. Schnelle Kombinationen, Seitenwechsel, steile Pässe auf die Flügel und schnelles Umschalten. Das zwischenzeitliche 2:1 fiel zudem nach einer Eckballvariante, die erst wenige Tage zuvor trainiert worden war, was Reck besonders freute. „Wir werden noch mehr einstudieren“, kündigte der Coach an.

8. Februar 2016 - Remis im zweiten Test

+++++

19:25 Uhr: Das Flutlichtspiel für den OFC gegen den Soroksar SC endet 2:2 (2:1). Markus Müller und Stefano Maier erzielten für die Kickers die Treffer vor dem Halbzeitpfiff. Die junge Mannschaft (unter anderem mit Marx, Michel, Stoiles, Scheu und Sebald) setzte viel von dem um, was zuletzt trainiert worden war.

Bilder zum OFC-Testspiel gegen Soroksar SC

+++++

16:08 Uhr: Kaiserwetter im Trainingslager: Die Fans verbrachten den Nachmittag teilweise am Strand, einige trauten sich sogar wieder ins Meer. Andere nutzten das Angebot von Torwarttrainer René Keffel und absolvierten eine Einheit Life Kinetik.

+++++

OFC in Belek: Bilder aus dem Trainingslager (Teil II)

+++++

15:40 Uhr: Wie bereits berichtet (5. Februar, 16:34 Uhr), spielt der OFC in der Vorbereitung noch einmal gegen RW Frankfurt. Die Kickers bestätigten nun den genauen Termin: Am Samstag, den 20. Februar, um 14 Uhr findet die Partie beim Hessenligisten in Frankfurt am Brentanobad statt.

+++++

+++++

11:55 Uhr: Inzwischen stehen auch die Termine für die Begegnungen der Rückrunde fest, zum Auftakt geht es am 28. Februar nach Freiburg - hier alle Spiel-Ansetzungen im Überblick.

+++++

11:54 Uhr: Trotz des am frühen Abend anstehenden Testspiels wurde heute Morgen trainiert. Der Nachmittag dient hingegen der Regeneration.

+++++

OFC in Belek: Bilder aus dem Trainingslager (Teil I)

+++++

11:05 Uhr: Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein: Blutjunger Torwart gibt sein Debüt bei einem Bundesligisten und bleibt gegen eine mit Stars gespickte Mannschaft ohne Gegentor. Diese Geschichte hat sich tatsächlich so abgespielt - fast auf den Tag genau vor 32 Jahren. Mit Oliver Reck.

+++++

8:25 Uhr: Elf Jahre und damit mehr als die Hälfte seines jungen Lebens hatte der 21-jährige Dren Hodja bei Kickers Offenbach verbracht, ehe er sein Glück als Fußballer andernorts versuchte. Nun ist er zurück und steht beim Regionalligsten vor einem richtungweisenden Halbjahr.

+++++

8:10 Uhr: Billard, Bowling, Kickern: Am gestrigen Abend zeigten die OFC-Profis auch abseits des Rasens ihr Talent. Manche mehr, manche weniger. Trainer Oliver Reck machte am Billard-Tisch eine gar nicht mal so schlechte Figur. 

+++++

+++++

7:15 Uhr: Fabian Bäcker wurde übrigens vom Präsidium ins Trainingslager eingeladen. Man wolle dem Offensivspieler, der demnächst operiert und dann drei bis vier Monate ausfallen wird, zeigen, dass er trotz seiner Verletzung ein Teil der Mannschaft sei. Besonders bitter für Bäcker: Sein Vertrag läuft aus. Er hat somit keine Möglichkeit mehr, sich dem neuen Trainer Oliver Reck zu präsentieren, habe mit diesem aber bereits ein gutes Gespräch geführt.

+++++ 

+++++

7. Februar 2016 - Bäcker im Trainingslager

+++++

16:53 Uhr: Flutlichtspiel für den OFC: Der Test morgen gegen den Sorokskar SC findet um 18:30 Uhr Ortszeit (17:30 deutsche Zeit) statt. Die Partie übermorgen gegen den BFC Siofok wird hingegen bereits um 15 Uhr Ortszeit angepfiffen.

+++++

15:05 Uhr: Überraschender Besuch im Trainingslager. Der verletzte Fabian Bäcker, der noch im Februar am Knie operiert werden soll, kam heute in Belek an.

+++++

+++++

09:42 Uhr: Neben Martin Röser, der weiterhin Probleme an der Ferse hat, fehlt beim Vormittagstraining auch Matthias Schwarz (Sprunggelenk).

+++++

08:51 Uhr: Präsident Helmut Spahn hat kurzfristig entschieden, auch ins Trainingslager zu kommen. Er wird heute im Team-Hotel erwartet.

+++++

08:30 Uhr: Nachdem gestern Nachmittag trainingsfrei war, bittet Coach Oliver Reck die Spieler heute wieder zweimal auf den Platz.

+++++

6. Februar 2016 - Freier Nachmittag und Spaß im Hotel

17:48 Uhr: Morgen Abend wird es auch für die Fans sportlich: Ab 20:30 Uhr findet im Hotel der gemeinsame Bowling-Abend mit der Mannschaft statt. 

+++++

16:12 Uhr: Den freien Nachmittag haben die Spieler völlig unterschiedlich genutzt. Einige regenerierten auf ihrem Zimmer, andere taten es den Fans gleich und statteten dem Ortszentrum von Belek einen Besuch ab.

+++++

15:58 Uhr: Übrigens: Der OFC hat sein Trainingslager diesmal von einem anderen Anbieter organisieren lassen als zuletzt. Das Unternehmen „Fanatic Tour“ mit Sitz in Antalya ist dieses Jahr zuständig.

+++++

+++++

14:41 Uhr: Das Trainingslager findet endgültig ohne Julian Dudda statt. Der Verteidiger war aufgrund einer Viruserkrankung nicht mit nach Belek gereist. Zwischendurch hatte es Überlegungen gegeben, ihn später nachkommen zu lassen. Da er jedoch immer noch nicht gesund ist, wurde dies nun verworfen.

+++++

11:30 Uhr: Heute Nachmittag steht kein Training an. Da das Wetter inzwischen wieder gut ist, wird es den Spielern nicht an Alternativen mangeln.

+++++

Drehen durch :) #ofc #kickersoffenbach #ericsche #aufzug #belek #türkei #hafti #babo

Ein von @alexitheo gepostetes Video am

+++++

09:53 Uhr: Einige Mannschaften, die bislang mit dem OFC im Hotel logiert hatten, sind inzwischen abgereist, Dinamo Tiflis ist noch da. Neu hinzugekommen ist NK Maribor, der erfolgreichste Verein Sloweniens.

+++++

09:11 Uhr: Teile der Fans haben eine Bustour nach Belek organisiert. Sie wollen dort unter anderem den Basar besuchen.

+++++

08:20 Uhr: Nach dem Testspiel gegen Lupo-Martini Wolfsburg wird heute Morgen etwas lockerer trainiert, allerdings ohne Martin Röser (leicht angeschlagen).

+++++

5. Februar 2016 - Testspielsieg gegen Lupo-Martini Wolfsburg

18:06 Uhr: Einer der jüngsten Fans im Trainingslager ist der 19-jährige Dennis Seitel. Gerne würde er es seinem Vater Peter gleichtun, der einst für den OFC in der Regionalliga Süd spielte. Gemeinsam sind beide bei Hessenligist Viktoria Griesheim tätig - Peter Seitel als Sportlicher Leiter, sein Sohn Dennis als Betreuer, der auch gelegentlich mittrainiert.

+++++

16:34 Uhr: Der OFC hat für den 20. Februar ein weiteres Testspiel vereinbart - bei Hessenligist RW Frankfurt. Anpfiff soll um 14 Uhr sein. 

+++++

15.53 Uhr: Der OFC gewinnt das erste Testspiel in Belek gegen Lupo-Martini Wolfsburg (Tabellenführer der Oberliga Niedersachsen) mit 2:1 (1:0). Niko Dobros brachte die Kickers mit einem Doppelpack in Führung, Wolfsburg verkürzte kurz vor Schluss zum Endstand.

Bilder: OFC siegt im Testspiel gegen Wolfsburg 

+++++

15:15 Uhr: Es läuft gut für den OFC im Testspiel gegen Lupo-Martini Wolfsburg. Derzeit führen die Kickers mit 2:0. Beide Tore erzielte Niko Dobros. 

+++++

+++++

13:10 Uhr: Wichtige Info für alle OFC-Fans: Der Hessische Fußball-Verband hat die Halbfinalpartien und das Endspiel um den Hessenpokal terminiert. Die auf der Ligatagung besprochenen Termine für die noch ausstehenden Partien der Regionalliga Südwest sind aufgrund von Einspruchsfristen noch nicht offiziell. Der OFC darf sich aber wohl auf ein Livespiel freuen. Die Partie gegen die SV Elversberg soll demnach am Ostermontag um 20.15 Uhr stattfinden und von Sport1 übertragen werden.

+++++

12:32 Uhr: Der OFC sollte vor Lupo-Martini Wolfsburg gewarnt sein. Der Spitzenreiter der Oberliga Niedersachsen hat im Trainingslager in Belek bereits ein Testspiel absolviert und 3:1 gewonnen - am Mittwoch gegen den Nord-Regionalligisten Eintracht Braunschweig II. „Meine Jungs wollen noch mal beißen, noch mal den Willen zeigen, auch gegen Offenbach zu bestehen“, sagte Lupo-Coach Francisco Coppi der Wolfsburger Allgemeinen.

+++++

11:44 Uhr: Übrigens: Vergangene Saison war er noch mit dem OFC im Trainingslager in Belek, nun ist er ohne Verein: Mohamed Tahiri hat seinen Vertrag bei Ligarivale Wormatia Worms aufgelöst. Der 21-jährige Offensivspieler war dort diese Saison zwar in 14 von 19 Spielen zum Einsatz gekommen (zwei Tore), hatte aber nur dreimal in der Startelf gestanden.

+++++

11:00 Uhr: Abwechslung muss sein: Nach dem Training am Nachmittag zieht es OFC-Coach Oliver Reck und dessen Assistenten Joti Stamatopoulos gelegentlich auf den Tennisplatz des Team-Hotels.

+++++

10:47 Uhr: Heute wird Geschäftsführer Remo Kutz im Hotel eintreffen. Kutz nahm gestern noch an der Ligatagung teil, hat wohl die Termine für die restlichen Saisonspiele im Gepäck. Der OFC hatte auf die eine oder andere Live-Übertragung gehofft.

+++++

08:11 Uhr: Das Testspiel heute gegen Lupo-Martini Wolfsburg findet um 15 Uhr Ortszeit (14 Uhr deutscher Zeit) auf dem Trainingsgelände des Susesi Luxery Ressort statt. Allerdings nicht auf dem Nebenplatz, auf dem der OFC täglich trainiert, sondern auf dem Hauptplatz. Einziger Unterschied: Dieser hat eine elektronische Anzeigetafel und zwei kleine überdachte Tribünen. Diese sind wohl auch nötig. Den OFC werden mindestens 60 Fans unterstützen - und die Regenwahrscheinlichkeit ist sehr hoch.

+++++

07:33 Uhr: Gestern vor 32 Jahren gab Trainer Oliver Reck sein Debüt in der Bundesliga. Der 18-Jährige stand erstmals beim Heimspiel des OFC gegen den 1. FC Köln zwischen den Pfosten und hielt seinen Kasten sauber. Offenbach gewann vor 12.000 Zuschauern 2:0, stieg am Ende der Saison aber ab.

+++++

07:00 Uhr: Defensivmann Marcel Gebers hat den Aufstieg mit dem OFC noch nicht abgeschrieben.

+++++

4. Februar 2016 - Badespaß bei 18 Grad

17:18 Uhr: Der neunköpfige Aufsichtsrat der OFC GmbH ist mit zwei Mitgliedern im Trainingslager vertreten: Neben Vizepräsident Michael Relic weilt auch der Fanbeauftragte Stefan Pölzl im Team-Hotel.

+++++

15:16 Uhr: Vor einem Jahr hatte Alfred Kaminski Offenbach verlassen. Im Trainingslager sind sich der OFC und dessen ehemaliger Technischer Direktor Sport und Leiter des Nachwuchsleistungszentrums wieder nah. Kaminski, inzwischen bei den Stuttgarter Kickers tätig, absolviert mit deren Reserve ebenfalls ein Trainingslager in Belek.

+++++

+++++

12:48 Uhr: OFC-Fans sind bekanntlich hart im Nehmen. Einige stellten das in Belek eindrucksvoll unter Beweis und stürzten sich ins Mittelmeer. Es war im wahrsten Sinne des Wortes eine Abkühlung. Die Wassertemperatur beträgt nämlich lediglich 18 Grad.

+++++

10:22 Uhr: Offiziell hospitiert Joti Stamatopoulos lediglich beim OFC, faktisch erweitert er den Trainerstab bis Saisonende. So lange wird der Fußball-Lehrer, der mit Chefcoach Oliver Reck bereits zusammen bei Zweitligist Fortuna Düsseldorf arbeitete, nämlich bleiben. Kosten entstehen den Kickers nicht, sagte Vizepräsident Michael Relic.

+++++

9:40 Uhr: Das Trainerteam war heute schon eine halbe Stunde vor den Spielern auf dem Übungsareal, hatte dort einen Kraft- und Geschicklichkeits-Parcours aufgebaut. Im weiteren Verlauf des Trainings ging es unter anderem um Passsicherheit und schnelles Umschaltspiel.

+++++

8:20 Uhr: Neben den Partien gegen Lupo-Martini Wolfsburg (5.2.) und den ungarischen Zweitligisten BFC Siofok (9.2.) wird der OFC vermutlich noch ein weiteres Testspiel absolvieren - am 8.2. gegen den Sorokskar SC, ebenfalls aus der 2. ungarischen Liga.

+++++

8:16 Uhr: Übrigens: Die Zeit nach dem Abendessen steht den OFC-Spielern in der Regel zur freien Verfügung. Es gibt nur eine Vorgabe: Bis 22.30 Uhr müssen alle auf ihren Zimmern sein.

+++++

07:42 Uhr: Der OFC trainiert heute wieder um 9:30 Uhr und 15:30 Uhr. Bei den Kickers ist auch das Team hinter dem Team sportlich: Mannschaftsarzt Dr. Michael Joneleit drehte gestern in Laufschuhen seine Runden auf dem Rasen, Betreuer Eric Wege bevorzugte fürs Joggen hingegen den asphaltierten Untergrund außerhalb des Trainingsgeländes.

+++++

07:02 Uhr: Kickers-Zugang Marco Rapp will endlich wieder regelmäßig spielen. Er gilt als „Wunschspieler“ von Trainer Oliver Reck.

+++++

3. Februar 2016 - Erstes Training und Ablenkungen

17:42 Uhr: Verwirrung um den Shuttle-Service für die OFC-Fans. Laut Mitteilung des Vereins soll ein Bus die Anhänger zum rund fünf Kilometer entfernten Trainingsgelände bringen. Wie sich nun herausstellte, gilt dieser Service aber nur für die beiden Testspiele. Kurzerhand orderten die Fans drei Großraumtaxis zum Preis von je 25 Euro. Etwas mehr als 20 Anhänger verfolgten so die Übungseinheit am Nachmittag.

+++++

17:05 Uhr: In welchen Zimmern des Susesi Luxury Resorts auf jeden Fall Kickers-Fans wohnen, erkennt man am Balkon-Schmuck. Rot-weiße Fahnen oder Schals zeigen an: Hier regiert der OFC. Dem Hotel-Management ist das aber ein Dorn im Auge. Es hat darum gebeten, die Fan-Artikel zu entfernen. Den Fans von Hertha BSC sei es genauso ergangen, heißt es.

+++++

14:35 Uhr: Aus dem heimischen Offenbach gibt es gute Nachrichten. Der holprige Rasen auf dem Bieberer Berg wird bald der Vergangenheit angehören. Nach dem ersten Heimspiel soll ein neuer Untergrund verlegt werden

+++++

13:22 Uhr: Konzentriert auf die Restsaison vorbereiten wollen sich die Kickers in Belek. Ob das geht? Die Gäste im Susesi Luxury Resort sind in der Mehrzahl jung und weiblich. Grund: Die Strumpfhosen-Marke Penti hat ihre Händler/innen für eine mehrtägige Veranstaltung ins Hotel geladen.

+++++

+++++

11:08 Uhr: Trainer Oliver Reck ist ein Freund klarer Hierarchien. Für das Materialschleppen sind demnach die sechs Jüngsten verantwortlich - und zwar ausnahmslos. Zugang Dren Hodja (21) muss auch anpacken.

+++++

11:00 Uhr: Zum hoteleigenen Trainingsgelände fahren die Kickers übrigens mit dem Bus. Das Gelände ist rund fünf Kilometer entfernt und verfügt über mehrere Rasenplätze. Der OFC trainiert dort täglich um 9:30 Uhr und 15:30 Uhr. Außer den Kickers logieren noch weitere Teams im Susesi Luxury Resort - unter anderem Dinamo Tiflis und der polnische Erstligist Zaglebie Lubin.

+++++

10:35 Uhr: Alexandros Theodosiadis will diesmal bis zum Schluss im Trainingslager dabei sein. „Das hoffe ich doch, Jan Biggel ist ja nicht da“, scherzte der Grieche, der sich vergangenes Jahr bei einem unglücklichen Zweikampf mit Biggel (inzwischen Viktoria Aschaffenburg) einen Mittelfußbruch zugezogen hatte und vorzeitig abreisen musste.

+++++

10:20 Uhr: Inzwischen steht auch fest, welche Nummern die beiden Zugänge auf ihren Trikots tragen werden: Marco Rapp erhält die 19, Dren Hodja die 21.

+++++

8:45 Uhr: Von 9:30 bis 11:30 Uhr wird heute erstmals trainiert. Bei den Kickers ist sogar der Platzwart mit im Trainingslager: Als die Mannschaft im Hotel ankam, war Wolfgang Böttge bereits da. Er kann offenbar auch im Urlaub nicht ohne seinen OFC sein.

+++++

+++++

Kurzfristig ist auch OFC-Mannschaftsarzt Dr. Michael Joneleit mit ins Trainingslager gereist. Nach der Rückkehr wird der Sportmediziner am 18. Februar Offensivspieler Fabian Bäcker operieren. Ein Knochen-Ödem im Knie, das Bäcker bei höherer Belastung Probleme bereitet, macht diesen Eingriff erforderlich. Die konservative Therapie hatte keinen Erfolg gebracht. Der 25-Jährige geht von einer Ausfallzeit von drei bis vier Monaten aus. Was das bedeute, müsse er „nicht weiter erläutern“, schrieb Bäcker auf seiner Facebook-Seite. Die Saison ist für ihn vorzeitig beendet. Und sein Vertrag läuft aus.

+++++

2. Februar 2016 - Abflug in Frankfurt

0.45 Uhr: Kurze Nacht für die Kickers: Erst gegen halb eins in der Nacht erreichte die Mannschaft das Hotel. Nach einem kurzen Mitternachtssnack verabschiedeten sich die Spieler auf ihre Zimmer. „Um acht Uhr ist gemeinsames Frühstück“, rief Stürmer Markus Müller den Fans zu.

+++++

23.10 Uhr: Das nennt man Punktlandung. Exakt um 23 Uhr Ortszeit landete der Flug mit der Nummer XQ141 in Antalya. Für den Piloten gab es aber keinen Applaus, sondern einen lauten „Kickers“-Ruf aus der Kehle eines OFC-Fans.

+++++

Der Abflug von Frankfurt hatte sich sich um mehr als eine halbe Stunde verzögert. Zuvor war die Maschine mehrere Minuten lang zu ihrer Startposition gefahren. Ein OFC-Fan nahm es mit Humor: „Bald sind wir in Dieburg.“

+++++

Kleiner Fehler mit Folgen: Weil sich Trainer Oliver Reck zu Beginn seiner Amtszeit beim Spitznamen von Stürmer Markus Müller - genannt Mü - bei einem Buchstaben vertan hatte, ging es während des Flugs teilweise zu wie im Kuhstall. Einige Mitspieler machten sich einen Spaß daraus, den Angreifer bei seinem neuen, inoffiziellen Spitznamen zu rufen - und zwar nicht nur einmal: Mu, Mu, Mu.

+++++

18.25 Uhr: Das Boarding hat begonnen und Gate D8 ist fest in rot-weißer Hand. Mindestens 55 Fans begleiten den OFC in die Türkei. Weitere sind schon dort bzw. kommen später nach. Abflug soll um 18.40 Uhr sein. Es wird wohl keine Verzögerungen geben.

16.52 Uhr: Die OFC-Spieler checken am Frankfurter Flughafen ein.

+++++

Julian Dudda wird heute nicht mit nach Belek reisen. Der Abwehrspieler leidet an einer Viruserkrankung. Ebenfalls nicht dabei: Fabian Bäcker. Er muss am Knie operiert werden und fällt wohl bis Saisonende aus. Auch Talent Lukas Friedrich macht die Reise verletzungsbedingt nicht mit. Dafür ist Joti Stamatopoulos dabei. Der Fußball-Lehrer hospitiert bei Oliver Reck, mit dem er zuletzt zusammen bei Fortuna Düsseldorf arbeitete.

+++++

Die ersten Kickers-Anhänger sind übrigens schon vor Ort. Die OFC-Faninitiative „Wir für die Kickers“ wünscht auf ihrer Facebook-Seite bereits einen „Guten Morgen aus Belek“ und zeigt erste Bilder von der Hotelanlage.

+++++

Der Flieger in Richtung Türkei startet heute Abend um 18.45 Uhr. Mit dabei unserer Redakteur Christian Düncher.

+++++

Der OFC will in Belek zwei Testspiele absolvieren. Am 5. Februar gegen Lupo-Martini Wolfsburg, Spitzenreiter der Oberliga Niedersachsen, und am 9. Februar gegen den ungarischen Zweitligisten BFC Siofok.

+++++

Der OFC wird im Susesi Luxury Resort, einer noblen Fünf-Sterne-Herberge mit 554 Zimmern wohnen. 55 Fans werden die Kickers begleiten. Die Finanzierung übernimmt ein Gönner, der nicht genannt werden möchte.

+++++

Vom 3. bis 10 Februar bereiten sich die Offenbacher Kickers in Belek in der Türkei auf die Rückrunde in der Regionalliga Südwest vor. Sportredakteur Christian Düncher ist vor Ort und berichtet täglich mehrfach von den aktuellen Entwicklungen in unserem Ticker.

Mehr zum Thema

Kommentare