1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Skyliners auf Platz acht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Basketball: Klarer Sieg der Fraport Skyliners Frankfurt gegen Tabellenvorletzten Phönix Hagen
Drei Hagener stehen Spalier, Robertson punktet. © Roskaritz

Frankfurt (mos/dpa) - Die Fraport Skyliners Frankfurt haben in der Basketball-Bundesliga gegen den Tabellenvorletzten Phönix Hagen einen Erfolg gefeiert.

Durch diesen höchsten Saisonsieg mit 92:47 (48:19) und die gleichzeitige 80:82-Heimniederlage der Telekom Baskets Bonn gegen den Tabellenzwölften Tigers Tübingen sind die Skyliners drei Spiele vor dem Hauptrundenende auf den ersehnten Play-off-Platz acht geklettert. Auch Platz sieben ist durch die 88:91-Heimniederlage der New Yorker Phantoms Braunschweig gegen den FC Bayern München in Reichweite.

In Frankfurt waren die Skyliners ihren hagener Kontrahenten vor 3540 Zuschauern in allen Belangen überlegen. Vom 7:9 (6.) setzten sie sich über 13:9 und 17:11 nach dem ersten Viertel auf 27:13 ab. Erneut war die starke Verteidigungsarbeit der Skyliners die Grundlage für den Sieg. Beim 48:19 zur Halbzeit war die Partie bereits praktisch entschieden.

Bilder vom höchsten Saisonsieg

Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg hat sich derweil vorzeitig den Hauptrundensieg und damit das Heimrecht für alle Play-off-Runden gesichert. Der Meister kam am 31. Spieltag zu einem ungefährdeten 83:67 gegen Aufsteiger Würzburg Baskets und kann bei sechs Punkten Vorsprung vom Tabellenzweiten ratiopharm Ulm wegen des gewonnenen Direktvergleichs nicht mehr von der Spitze verdrängt werden.

Die Schwaben entschieden gestern das Top-Spiel gegen Alba Berlin klar mit 91:72 zu ihren Gunsten und zogen in der Tabelle am achtmaligen Champion vorbei. Im Kampf gegen den Abstieg feierten die Gießen 46ers (18:44) mit dem 80:66 gegen TBB Trier einen eminent wichtigen Erfolg, mit dem sich die Mittelhessen an Phönix Hagen (16:46) vorbeischoben.

Skyliners (Punkte, Würfe, Rebounds, Assists, Einsatzzeit):

Robertson 6 3/7 3 3 29:32

Thompson 11 6/9 1 3 23:13

Gibson 16 9/12 4 4 22:59

Davidson 14 7/12 8 0 21:22

Herber 10 4/7 2 2 19:33

Nolte 9 6/8 3 0 17:17

McKinney 7 4/8 3 0 17:03

Burtschi 2 1/3 2 3 14:23

Ohlbrecht 13 8/12 8 0 13:30

Barthel 4 3/9 2 1 13:24

Theilig 0 0/1 0 0 3:52

Franke 0 0/2 2 1 3:52

Auch interessant

Kommentare