1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Skyliners sichern sich Platz zwei

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
DaShaun Wood © Roskaritz

Frankfurt ‐ Die Frankfurt Skyliners werden als Tabellenzweiter in die Play-off-Runde der Basketball-Bundesliga starten. Zwei Tage nach der überraschenden Niederlage beim Drittletzten Bayreuth fuhren die Skyliners einen souveränen 78:60 (41:37)-Heimsieg gegen Bonn ein. Von Jörn Polzin

Vor dem letzten Spieltag ist den Frankfurtern der zweite Platz hinter Ligaprimus Bamberg und vor Alba Berlin nicht mehr zu nehmen - und damit der Heimvorteil in einem möglichen Halbfinale.

„Damit hat das Team etwas Tolles erreicht, wenn man bedenkt, was wir diese Saison alles durchgemacht haben“, sagte Skyliners-Trainer Gordon Herbert und meint damit die unklare Vertragssituation mehrerer Spieler und die Verletzungsmisere. Eine „unglaubliche Leistung“ gegen Bonn attestierte er Center Marius Nolte, der in Abwesenheit des verletzten Chris Moss mit elf Punkten und acht Rebounds überzeugte.

Übertroffen wurde Nolte nur von Topscorer DaShaun Wood, der auf 20 Zähler bei 7/11 Würfen kam.

4830 Zuschauer in der Ballsporthalle bekamen von Beginn an ein Offensiv-Spektakel mit hohen Trefferquoten (beide über 50 Prozent) geboten. Bis zur Halbzeitpause erwiesen sich die Bonner, die das Hinspiel für sich entschieden hatten, als hartnäckiger Gegner. Der Tabellen-13., der das Ziel Play-offs verpassen wird, ließ sich von den Gastgebern nicht abschütteln. Ein Knackpunkt im Spiel war dann der Ausfall des Bonner Centers Chris Emsminger, der nach 18 Minuten mit Nasenbeinbruch ausschied. Ein 21:4-Lauf im dritten Viertel zum 66:47 brachte die Vorentscheidung zu Gunsten der Skyliners, die ihren 15. Sieg im 17. Heimspiel feierten.

Spannend geht es derweil noch im Kampf um den Klassenerhalt zu. Der zweite Absteiger neben Schlusslicht Düsseldorf wird am letzten Spieltag zwischen Bayreuth, Gießen und dem Mitteldeutschen BC ermittelt.

Auch interessant

Kommentare