Deutscher Rugby Verband: Ralph Götz aus Leimen ist der neue Chef

    • aHR0cDovL3d3dy5vcC1vbmxpbmUuZGUvc3BvcnQvcnVnYnkvZHJ2LWhvZmZudW5nZW4tcnVoZW4tZ29ldHotemVpZ2VyLTEzMjY0ODMuaHRtbA==1326483DRV: Hoffnungen ruhen auf Götz und Zeiger0true
    • 18.07.11
    • Rugby
    • 5
    • Drucken
    • T+T-

DRV: Hoffnungen ruhen auf Götz und Zeiger

    • recommendbutton_count100
    • 42

Offenbach - Ralph Götz aus Leimen ist der neue Chef des Deutschen Rugby-Verbandes (DRV). Zudem ist die Fraktion der Heusenstammer im DRV-Präsidium auf zwei Mitglieder angewachsen. Von Christian Düncher

Ralph Götz

© SportsWork

Ralph Götz

Führungswechsel beim Deutschen Rugby-Verband (DRV): Der bisherige Präsident Claus-Peter Bach (Plankstadt) hat nach sechsjähriger Amtszeit am Wochenende beim Deutschen Rugby-Tag in Hannover - wie angekündigt - auf eine erneute Kandidatur verzichtet. Zu seinem Nachfolger wurde der 44-jährige Ralph Götz (Leimen) gewählt - "mit überzeugender Mehrheit", wie der DRV mitteilte.

„Ich bedanke mich für das mir und meinen Mitstreitern entgegen gebrachte Vertrauen und freue mich, dass ich nun die Chance habe, dem deutschen Rugby etwas zurückzugeben“, sagte der neue DRV-Präsident. "Wir werden in den nächsten Wochen und Monaten sehr intensiv konzeptionell an einer positiven Zukunft für den Rugbysport in Deutschland arbeiten und zu gegebener Zeit natürlich auch die Öffentlichkeit darüber informieren.“

Auch Jürgen Zeiger, der am Wochenende zum Vorsitzenden der Deutschen Rugby-Jugend (DRJ) gewählt wurde, gehört nun dem DRV-Präsidium an. Der Vorsitzende des RK Heusenstamm ist nach Helge Pietrek (Vizepräsident Ausbildung) der zweite Heusenstammer in diesem Gremium. Und auf die neue Führung des Verbandes wartet gleich eine Menge Arbeit. Denn: Der DRV hat große Finanzsorgen. Sogar von einer drohenden Insolvenz zum 1. August ist die Rede. Zeiger, Besitzer mehrerer Autohäuser in der Region, soll mit seinem kaufmännischen Wissen dazu beitragen, die Situation zu entschärfen.

„Wir haben in den letzten Wochen nicht auf der faulen Haut gelegen und auf den Startschuss am 16. Juli gewartet. Unsere zahlreichen Vorgespräche sind durchaus positiv verlaufen. Ralph und auch ich würden uns nicht zur Verfügung stellen, wenn wir keine Lösungen für die momentanen Schwierigkeiten in Aussicht hätten“, hatte der RKH-Vorsitzende bereits im Vorfeld des Deutschen Rugby-Tages gesagt. Und auch Götz ist optimistisch: „Ich bin mir sicher, dass der Deutsche Rugby-Verband unter meiner Führung die nötige Unterstützung erhalten wird. In den letzten Wochen konnten wir viele Gespräche führen, die uns wieder etwas positiver in die Zukunft schauen lassen", sagte der neue DRV-Präsident. „Die viel zitierten finanziellen Probleme können wir zwar nicht ad hoc lösen, aber wir haben vielerorts eindeutige Signale bekommen, das man unter meiner Führung den DRV nicht im Regen stehen lassen wird.“

zurück zur Übersicht: Rugby

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
Rot und Grün ein Leben la21.07.2011, 14:33Antwort
(0)(0)

Dann sollte sich der aussenstehende unwissende informieren bevor er hier mit Anschuldigungen wild durch die Gegend schießt!
Die 1. Rugbybundesliga war auch in der letzten Saison planmäßig mit 10 Mannschaften besetzt. Nur leider wollte kein weiteres Team in der 1. BL spielen, weshalb die letzte Runde als 9er Runde gespielt wurde.
Gemauschelt wurde hier also nix und die Liga auch nicht mal eben so auf 10 Mannschaften erhöht. Der einzige unterschied zur letzten Saison ist also, das die Saison 11/12 nun mit der planmäßigen Anzahl an Mannschaften durchgeführt wird.
Dies macht auch die Spielplangestaltung "fairer", da es nun keine spielfreien Wochenenden mehr für eine Mannschaft pro Spieltag gibt.

Ich_bins_leid21.07.2011, 11:22Antwort
(0)(0)

Einziger Aufsteiger Pforzheim und einziger Absteiger Heusenstamm. Das wäre korrekt gewesen. Aber es wird kurzerhand das Teilnehmerfeld der Liga von 9 auf 10 erhöht. Das ist es, was der dumme Rugby-interessierte ohne Hintergrundwissen und Ahnung nicht versteht.

Rot und Grün ein Leben la20.07.2011, 11:32Antwort
(0)(0)

wenn man keine Ahnung hat....
naja, du weißt ja wie der Satz weitergeht.
Und was kann der RKH bitte dafür, das keine weitere Mannschaft neben Pforzheim aus der 2. BL aufsteigen will?

Alle Kommentare anzeigen

Lesen Sie auch:

Bauarbeiten zwischen Offenbach und Obertshausen auf der Autobahn A3

Bauarbeiten: Auf der A3 ist Geduld gefragt

Offenbach/Obertshausen - Ab nächsten Montag wird eng auf der Autobahn 3 zwischen dem Offenbacher Kreuz und der Anschlussstelle Obertshausen. Dann beginnen dort die Arbeiten für die Erneuerung der Fahrbahn.Mehr...

Tödlicher Badeunfall: Junge im Main untergegangen

Tödlicher Badeunfall: Junge im Main untergegangen

Frankfurt - Nach einem Badeunfall im Main bei Frankfurt ist ein 15-jähriger Junge im Krankenhaus gestorben. Der Jugendliche spielte vor dem Unfall Fußball mit seinen Freunden.Mehr...

Ärger über Raserei auf B448 in Offenbach: „Wie auf einer Rennstrecke“ 

Ärger über Raserei auf B448

Waldhof - Der Arbeitskreis Waldhof ist verärgert über Motorradlärm, der von der Bundesstraße 448 deutlich zu hören sei. „An manchen Tagen heulen die Motoren der Motorräder und Rennwagen auf, als wäre die B448 eine Rennstrecke“, so Sprecher Peter Heckt.Mehr...

Newsletter kostenlos bestellen

Mit der OP immer auf dem Laufenden

Fan der OP auf Facebook werden OP auf Twitter folgen OP-Videos auf YouTube abonnieren RSS-Feeds der OP abonnieren Social Buttons OP
Verbinden Sie sich mit der Redaktion.
Per Facebook, Twitter, YouTube und RSS.

Rugby-Fotogalerien

zurück

  • Rugby: Deutsche Meisterschaften in Heusenstamm

    Rugby: Deutsche Meisterschaft in Heusenstamm
  • RK Heusenstamm besiegt SC Frankfurt 1880

    RK Heusenstamm besiegt SC Frankfurt 1880
  • Niederlage für TGS Hausen

    Rugby: Niederlage für TGS Hausen

vor

weitere Fotogalerien:

Mehr aus dem Sport...

Deutsche Florett-Teams in Kasan ohne WM-Medaille

Deutsche Florett-Teams ohne WM-Medaille

Kasan - Die deutschen Fechter sind am vorletzten Tag der WM in Kasan leer ausgegangen.Mehr...

Ausreißer Rogers holt ersten Tour-Etappensieg - Nibali souverän

Ausreißer Rogers holt ersten Tour-Etappensieg

Bagnères-de-Luchon - Die Fiesta fiel aus. Spitzenreiter Vincenzo Nibali erstickte den erwarteten großen Angriff der Spanier auf der ersten Pyrenäen-Etappe der 101. Tour de France. Den Etappensieg sicherte sich Rogers.Mehr...

Nicki Lauda entschuldigt sich bei Ferrari

"Sch***auto": Lauda entschuldigt sich bei Ferrari

Formel-1-Legende Niki Lauda hat sich nach seiner heftigen Kritik an Ferrari bei der Scuderia entschuldigt.Mehr...

Artikel lizenziert durch © op-online
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.op-online.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.