RTL-Nackt-Show

„Adam sucht Eva“ 2018 - Neue Staffel im Herbst?

+
Im Herbst wird voraussichtlich die neue Staffel der RTL Nackt-Kuppel-Show „Adam sucht Eva“ ausgestrahlt.

Kommt im Herbst eine neue Staffel „Adam sucht Eva“? Alle Hinweise deuten darauf hin! Hier lesen Sie alle wichtigen Informationen zu wer, wann und wo.

Die freizügigste und heißeste TV-Sendung geht in die nächste Runde. In die fünfte, um genauer zu sein. „Adam sucht Eva“ wird es auch dieses Jahr sehr wahrscheinlich geben. Zwar hat der Privatsender RTL noch keine offizielle Bestätigung gegeben, die Bewerbungsphase ist aber schon gestartet. Die Kandidaten können sich per Telefon oder per Kontaktformular bewerben. Das ist natürlich ein gutes Zeichen!

Bei der Sendung handelt es sich um eine Dating-Show, in der sich die Kandidaten nackt (!) auf einer „einsamen“ Insel treffen. Ziel ist es, die große Liebe zu finden. Streitereien, Zicken-Kriege und heiße Flirts dürfen aber natürlich auch nicht fehlen.

Hier erfahren Sie die wichtigsten Informationen und Gerüchte zur neuen Staffel: 

Wann startet die neue Staffel „Adam sucht Eva“ 2018?

Dazu hat sich RTL noch nicht geäußert. Die anderen vier Staffel wurden mal im Sommer oder mal im Herbst ausgestrahlt. Da jetzt aber noch gecastet wird, ist es durchaus möglich, dass der Sendestart im Herbst 2018 stattfinden wird. Der Sommer erscheint für den Start der neuen „Adam sucht Eva“ Staffel 2018 eher unwahrscheinlich.

Welche Promis würdet ihr gerne mal auf der Insel Der Versuchung landen lassen?

Ein Beitrag geteilt von Adam sucht Eva FANSEITE ! (@adam_sucht_eva) am

Wer sind die Kandidaten bei „Adam sucht Eva“ 2018?

In den letzten zwei Staffeln waren auch einige Promis bei der Sendung dabei. Ob das in diesem Jahr genauso sein wird, ist noch nicht bekannt.

Zu den möglichen Kandidaten weiß man bisher nicht viel. Sicher ist, dass Sonni Hönscheid - Schwester von Janni Hönscheid, Gewinnerin der dritten Staffel - gerne teilnehmen möchte. Wie die Stand-Up-Paddling-Europameisterin im Interview mit der Bild erzählte, könnte sie sich vorstellen, für die Show die Klamotten auszuziehen. „Warum nicht. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Körper, fühle mich wohl in meiner Haut. Und das Konzept der RTL-Show fand ich gut“, so Sonni Hönscheid. „Wir alle in der Familie sind Freigeister und leben seit wir klein sind am Strand. Und vom Bikini ist es ja nur noch ein Schritt – besser zwei – bis ich nackt bin“, erklärte die 36-Jährige. 

Schwester Janni (27) hatte 2016 an der dritten Staffel der Kuppel-Show teilgenommen und Glück gehabt: In Moderator Peer Kusmagk hat die Profi-Surferin ihre große Liebe gefunden. Heute ist das Paar verheiratet und hat ein Kind (und hat für dieses Bild Ärger von den Fans bekommen). Der Beweis, dass Liebe keine Klamotten kennt!

Leider hat es bei anderen Paaren nicht so gut funktioniert. Die Gewinner der letzten Staffel, Bastian Yotta und Natalia Osada, haben sich trotz Hochzeitsvorbereitungen nur wenige Monate nach Ende der Show getrennt.

Wo wird „Adam sucht Eva“ gedreht?

Die letzte Staffel wurde in der Südsee auf dem Tikehau Atoll im pazifischen Ozean gedreht. Ob dieses Jahr die selbe Location geplant ist, ist bisher unklar. Nichts würde aber dagegen sprechen.

Wer moderiert „Adam sucht Eva“ 2018?

Niemand. Obwohl es nicht immer so war: Die erste Staffel wurde nämlich von Moderatorin und Schauspielerin Nela Lee moderiert. Dann hat sich RTL für ein neues Konzept entschieden und seitdem wird die Show in Form einer TV-Doku aufgezeichnet.  

Was müssen die Kandidaten von „Adam sucht Eva“ unterschreiben?

Für Wirbel sorgte letztes Jahr eine Enthüllung der Bild, die einige Verträge der Kandidaten der vierten Staffel veröffentlichte. Unter anderem erntete der Sender Kritik wegen dieser Vertragsbedingungen:

Kamera-Überwachung: „In den Gemeinschaftsbereichen (mit Ausnahme der Toilette) wird es fest installierte Kameras geben, die bis zu 24 Stunden am Tag aufzeichnen. Zusätzlich wird zu allen Zeiten mindestens ein Kamera-Team anwesend sein (…). Der Gemeinschaftsbereich darf nicht ohne Erlaubnis verlassen werden.“

Honorar-Auszahlung: Wenn ein Kandidat die Sendung vorzeitig verlässt, verliert er 60 Prozent seiner Gage. Dabei bekommt er jeweils 20 Prozent bei Vertragsunterzeichnung und Anreise. Der Rest wird „bei Ende der Dreharbeiten und vollständig erbrachter Leistung“ ausbezahlt.

Umstyling-Verbot: „Der Kandidat sichert zu, nach dem Casting (…) sein bestehendes körperliches Erscheinungsbild nicht ohne schriftliche Zustimmung zu verändern (…) insbesondere auch nicht durch Tattoos oder anderen Körperschmuck.“

Handy- und Social-Media-Verbot: „…vor Drehbeginn sind alle Handys (…) abzugeben (…) für Notfälle gibt es ein Produktionstelefon (…) in Ausnahmefällen dürfen private Telefonate unter Aufsicht geführt werden.“ Außerdem: „Der Vertragspartner erklärt sich bereit, vor und nach den Dreharbeiten (…) keine Fotos, Videos (…) in sozialen Netzwerken preiszugeben. Des Weiteren ist es untersagt, Fotos/Videos anderer Kandidaten zu teilen/liken.“

Auch interessant: Skandal um die Gagen bei Adam sucht Eva - So viel mehr verdienen die Promis im Vergleich zu den „Normalos“.

fm

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare