Fotos für "Paper Magazine"

Neue Fotos ohne alles! So blank haben wir Christina Aguilera noch nie gesehen

Popstar Christina Aguilera ist bekannt für hautenge Outfits, knallroten Lippenstift und wasserstoffblonde Haare. Jetzt zeigt sich die 37-Jährige oben komplett ohne - im amerikanischen Magazin "Paper".

New York - Fünf Grammys, vier Brit Awards und stolze 27 Billboard Music Awards hat die freche Blondine aus den Staaten bereits eingesammelt. Mit Hits wie "Genie in a bottle" oder "Lady Marmalade" sang sich das Goldkehlchen ab Ende der 90er Jahre in der Herzen der Popfans. Nach dem weltweiten Hype wurde es nach ihrem siebten Studioalbum "The Voice und Lotus" deutlich leiser um die gebürtige New Yorkerin. 

Christina Aguilera: Mehr freizügige Fotos als Charthits

Zuletzt sah man Christina Aguilera gefühlt öfter auf freizügigen Fotos in den sozialen Netzwerken als auf der Bühne. Bei Instagram sorgte sie mit einem Bild, das sie hüllenlos in der Badewanne zeigt, für Schlagzeilen. 

Zuletzt sah man Christina Aguilera öfter auf freizügigen Fotos in den sozialen Netzwerken als auf der Bühne.



Jetzt zeigt sich die zweifache Mama Christina Aguilera auf dem Cover des Hochglanz-Magazins "Paper Magazine", wie Gott sie schuf: Ganz ohne Make up, mit tiefblauen Augen und zerzausten Haaren: So geht Natürlichkeit. Der ungewohnte Look spiegelt auch den persönlichen Wandel in ihrem Leben, wie die New Yorkerin im Interview verrät: "Ich bin Performerin, das bin ich von Natur aus. Aber ich bin an einem Punkt, wo es ein befreiendes Gefühl ist, alles wieder los zu werden und zu schätzen, wer du bist - auch deine pure Schönheit."

Christina Aguilera mag es natürlich, erzählt sie im "Paper Magazine"

Vor fast 20 Jahren sahen wir Christina Aguilera das erste Mal tanzend am Strand, als sie die Rakete ihrer rasanten Karriere mit "Genie in a bottle" startete. Viel Zeit ist seitdem ins Land gezogen. Heute will Aguilera ihrer Tochter Summer Rain und Sohn Max Liron ein unbeschwertes Leben ermöglichen, rennt Beauty-Trends oder falschen Vorbildern nicht mehr hinterher. Die Präferenzen haben sich verschoben. 

hi mom @papermagazine #Transformation #xtinaPAPER

Ein Beitrag geteilt von Christina Aguilera (@xtina) am

Bei den Fans kommt die große Portion Natürlichkeit gut an. Bei Instagram hagelt es Lob für den ungeschönten Look der Popikone. "Du siehst einfach umwerfend aus", schreibt ein Follower. "Du siehst so wunderbar frisch und lebendig aus", ergänzt Instagram-User Joe. Ob die Follower in Zukunft allerdings komplett auf freizügige Fotos der 37-Jährigen verzichten müssen, darf bezweifelt werden. Im Interview mit "Paper Magazine" wird klar, dass Aguilera genau weiß, wie sie die sozialen Medien zu ihrem Vorteil nutzen kann, Stichwort "tiefe Einblicke":  "Es wird immer das Gute und das Böse geben, das Dunkle und das Licht", erzählt Aguilera. 

Mehr Gossip: Für Schlagzeilen sorgte kürzlich auch die Schwester von Model Kate Moss: Sie zeigte sich hüllenlos in der Badewanne. 

Matthias Kernstock

Rubriklistenbild: © dpa/MATTEO BAZZI (Fotomontage)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.