TV-Moderatorin

Christine Westermann sieht Kölner Karneval bedroht

+
Christine Westermann macht sich Sorgen um den Kölner Karneval. Foto: Maurizio Gambarini

Für viele geht ohne Alkohol beim Karneval gar nichts. Christine Westermann findet dies gar nicht gut.

Köln (dpa) - Die Fernsehmoderatorin Christine Westermann ("Zimmer Frei") sieht den Kölner Karneval durch Sauf-Exzesse bedroht. "Dass es nur noch darum geht, viel zu trinken, finde ich nicht gut", sagte die 69 Jahre alte Bestseller-Autorin ("Manchmal ist es federleicht") in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview des "Kölner Stadt-Anzeigers".

"Karneval ist doch dann faszinierend, wenn man in der Kneipe steht und aus vollem Herzen singt. Keine Stadt hat so viele Lieder über sich selbst wie Köln. Das ist wunderbar. Dieses Gefühl geht gerade komplett verloren."

Nach dem diesjährigen Sessionsauftakt am 11.11. hatte es viele Klagen über die Zustände in der Stadt gegeben - unter anderem wegen Wildpinkelns, Müllbergen und Pöbeleien unter Alkoholeinfluss.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.