Coldplay: Konzert für Fans in 17 Ländern

+
Der Sänger der britischen Band Coldplay, Chris Martin, singt im E-Werk in Koeln bei einem exklusiven Radiokonzert für ausgewählte Gäste

Köln - Die Band Coldplay hat am Mittwoch im Kölner E-Werk ein exklusives Radiokonzert für ausgewählte Gäste gegeben. Mit dabei: Zuhörer aus 17 Ländern. Was ihnen geboten wurde:

Das Kölner E-Werk als Nabel der internationalen Coldplay-Radiogemeinde: Das Konzert der britischen Band am Mittwoch wurde von 28 Sendern in 17 Länder übertragen, teilte ihre Plattenfirma EMI mit. Die umjubelte Show dauerte 71 Minuten und bot eine Mischung neuer Songs aus dem Album “Mylo Xyloto“ mit bewährten Hymnen wie “Yellow“, “In My Place“, und “Viva La Vida“. Die meisten der 1.500 Zuschauer im E-Werk hatten ihre Karten über Gewinnspiele in Rundfunksendern erhalten.

Drogen und Aklohol: Süchtige Filmstars Süchtige

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Coldplay setzten in Köln eine Serie von Konzerten vor ihrer Arena-Welttournee fort, die am 17. November in Manchester startet und im Dezember drei - laut Konzertagentur Marek Lieberberg bereits ausverkaufte - Auftritte in Köln, Frankfurt/Main und Berlin vorsieht.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare