Ist sie zu langweilig?

Wer ist die „Geister-Kandidatin“ bei Germany‘s Next Topmodel?

In den Schatten des Rampenlichts hat es Kandidatin Isabella bei GNTM 2018 verschlagen. Ist die hübsche 22-Jährige einfach zu langweilig?

Stuttgart - Obwohl ihre Leistung laut Heidi Klum stimmt, ist GNTM-Kandidatin Isabella das Phantom der diesjährigen Staffel. Woche für Woche erhält sie mit dem von Model-Mama Heidi überreichten Foto den Passierschein für die nächste Runde. Doch warum sieht man sie kaum in der Fernsehsendung?  

Bekannt ist, dass bei „Germany‘s Next Topmodel“ oftmals Personen mit großen Schicksalen oder großem Ego die Bühne dominieren. Vielleicht ist Isabella schlichtweg zu langweilig für die Show? 

Wer ist Isabella?

Isabella ist eine 22-Jährige Justizangestellte aus der Kleinstadt Pfullendorf im baden-württembergischen Landkreis Sigmaringen. Sie ist Teil von Team Michael und errechnet sich gute Chancen auf den umkämpften Topmodel-Titel. Die Aramäerin beschreibt sich selbst als stress-resistent und betont ihr großes Kämpferherz. Klingt ganz so, als würde sie alles vereinen, was dafür notwendig ist, Chef-Jurorin Heidi zu überzeugen. Oder etwa nicht?

Ihren Freund soll sie im Fitnessstudio kennengelernt haben und eines ihrer Gedichte wurde einmal in einem Buch veröffentlicht. Und dann wurde sie fast einmal von einem LKW überfahren. Hierzu hat ProSieben jedenfalls einen Clip parat. 

Drama als Erfolgselixir - Isabella ist zu pflegeleicht für GNTM

Generell wirkt Isabella sehr unkompliziert und fügsam: „Wenn Heidi jetzt sagen würde, die Haare müssen komplett ab und blond gefärbt werden, dann soll sie das machen, bei mir werden keine Tränen fließen.“ Damit erklärt sich fast schon von selbst, warum ihr die anderen Meeedchen in puncto Medienpräsenz den Rang ablaufen. Das Erfolgselixier von GNTM ist nun einmal Drama. Nicht ohne Grund lautete auch das Mantra des GNTM-Ex-Juroren Bruce Darnell „Drama Baby, Drama!“.

GNTM 2018: Macht Isabella einen lautlosen Abgang?

Es wäre sicherlich nicht das erste Mal, dass ein Meeedchen genauso leise von der Bildfläche verschwindet, wie es aufgetaucht ist. Wer nicht auf sich aufmerksam macht, geht schlicht und ergreifend im Topmodel-Dickicht unter.

Das zeigt sich auch deutlich im Staffel-Ranking. Hier können die Zuschauer angegeben, welches angehende Mannequin der persönliche Favorit ist. Isabella erhält in diesem Ranking 0 Prozent der Stimmen. Nicht wirklich verwunderlich, wenn man bedenkt, dass die Leute sie kaum kennen können. Immerhin belegt Isabella beim GNTM-Influencer-Ranking mit Platz 23 nicht den letzten Rang.

Hoffnung für Isabella? - Das erwartet uns in der heutigen Folge:

Vielleicht schafft es die schöne Aramäerin ja beim großen Einhorn-Fotoshooting in der Folge am Donnerstag, in den Fokus der Kameras zu geraten. Bei diesem Shooting besteht die Herausforderung für die Meeedchen darin, in Tüllkleidern auf einem Rodeo-Einhorn zu reiten und dabei natürlich bestmöglich zu posieren, ohne dabei herunterzufallen.

Richtig spannend wird es dann aber erst auf dem Catwalk, denn jeweils ein Meeedchen aus „Team Schwarz“ von Creative Director Thomas Hayo und „Team Weiß“ von Designer Michael Michalsky müssen gegeneinander laufen. Die Verliererin wackelt und muss erstmal um das beliebte Foto von Heidi bangen.

Parallel zur Sendung können sie hier unseren GNTM-Couchticker ab 20:15 Uhr verfolgen.

ang

Rubriklistenbild: © Screenshot YouTube 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare