Holofernes: Beruf- und Privatleben nicht trennen

+
"Wir sind Helden"-Sängerin Judith Holofernes will Beruf- und Privatleben gar nicht trennen.

München - Die Sängerin der Band “Wir sind Helden“, Judith Holofernes, hält es nicht für nötig, ihr Berufsleben strikt von den privaten Seiten abzugrenzen.

“Viele Teile des Heldenseins passen wunderbar in mein Leben, ich würde mal sagen, etwa 80 Prozent“, sagte die 33-Jährige in einem vorab veröffentlichten Interview mit der Zeitschrift “Freundin“. Lediglich an terminreichen Tagen verstecke sie sich “schon mal hinter einer Maske der Professionalität“.

Besonderen Wert lege sie zudem auf Kontakt zu langjährigen Freunden. “In diesem komischen Beruf ist es wichtig, Freunde zu haben, die einen gut aus der Zeit kennen, bevor das Brimborium um die eigene Person angefangen hat“, sagte sie. “Und die wissen, dass dieses Popstar-Leben nur eine Facette ist von dem, was man macht und was man ist.“

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare