Juan Carlos aus Krankenhaus entlassen

+
Juan Carlos verließ die Klinik in Barcelona am Dienstag bestens gelaunt.

Madrid - Der spanische König Juan Carlos ist drei Tage nach einer Tumor-Operation aus dem Krankenhaus entlassen worden. Dabei war er bester Laune und lobte das spanische Gesundheitssystem.

Der 72-Jährige verließ die Klinik in Barcelona am Dienstag bestens gelaunt. Der Monarch dankte lächelnd den Ärzten und Krankenschwestern, die ihm die gutartige Wucherung in seiner Lunge entfernt haben, und lobte vor den versammelten Journalisten das spanische Gesundheitssystem.

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Bei der Analyse des herausoperierten Gewebes seien keine bösartigen Zellen gefunden worden, hatten seine Ärzte bereits am Montagabend mitgeteilt. Juan Carlos war schwerer Raucher, zeigte sich jedoch bereits seit Jahren nicht mehr rauchend in der Öffentlichkeit. Ob er aufgehört hat, ließ der Palast unkommentiert.

DAPD

Mehr zum Thema

Kommentare