Glänzend oder matt

Männermode: Jacken-Trends für den Winter

+
Wie schon in den vergangenen Jahren sind auch in diesem Winter Steppjacken in zahlreichen Facetten zu haben. Patrick Mohr präsentierte bereits 2014 ein Modell aus Glanzstoff. Foto: Marc Tirl/dpa/Archiv

Männer können sich wieder warm anziehen. Mit Stepp- und Daunenjacken gehen sie nicht nur modisch auf Nummer sicher, sondern lassen sich auch von der Kälte nichts anhaben.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Es wird kalt - kein Wunder, dass Stepp und leichte Daunenjacken derzeit im Handel sehr erfolgreich sind. Mehrere angesgate Varianten unterstreichen dabei den persönlichen Stil.

Besonders im Sportjacken-Sortiment sind sie fest etabliert: Durch ihre praktische Funktion, Universalität und Leichtigkeit haben sich Stepp und leichte Daunen zu einer Allzweckjacke entwickelt, informiert das Branchenmagazin "Textilwirtschaft" (Ausgabe 46/2017).

Die Hersteller bieten Männern in dieser Saison bei den Jacken frische Farben, glänzende, matte oder beschichtete Oberflächen mit einer besonderen Haptik. Auch Modelle mit Extra-Funktionen wie besonderen Taschenlösungen und Zippern sowie Materialmixe sind angesagt.

Für kältere Temperaturen liegen auch Marken-Parka voll im Trend sowie wind- und wetterfeste Modelle aus Nylon oder Wollmischungen. Im kernigen Look sind die Parka mit Kordel, großem Zipper, Lammfell oder Teddyfutter ausgestattet. Es gibt aber auch edlere Modelle mit Fell-Details am Kragen. Einige Hersteller kombinieren den Tragekomfort der Leichtdaune mit Schnitten des Parka-Stils. Andere setzen auf Understatement - also Parka ohne dekorative Elemente.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare