Vier Grammys gewonnen

„Oh Happy Day“ machte ihn berühmt: Sänger Edwin Hawkins tot

+
Der Sänger Edwin Hawkins ist im Alter von 74 Jahre gestorben.

Die Musikwelt trauert um eine Gospel-Legende Edwin Hawkins. Der Sänger ist im Alter von 74 Jahre gestorben.  

Los Angeles - Gospel-Legende Edwin Hawkins, Schöpfer der modernen Version des Lieds "Oh Happy Day", ist tot. Der Musiker starb am Montag in seinem Haus in Kalifornien im Alter von 74 Jahren, wie sein Sprecher Bill Carpenter US-Medienberichten zufolge mitteilte. Der Sänger und Komponist litt zuletzt an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Während seiner langen Karriere wurde Hawkins, der als einer der Urväter der modernen Gospel-Musik gilt, mit vier Grammys ausgezeichnet.

Grammy für die beste Soul-Interpretation des Lieds ausgezeichnet. Laut "New York Times" verkaufte sich der Hit mehr als sieben Millionen Mal. Cover-Versionen wurde unter anderem von Elvis Presley und Glenn Campbell eingespielt.

AFP

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.