Junggesellenabschied auf dem Wasser?

+
Prinz William will für seinen Junggesellenabschied offensichtlich die Elemente wechseln.

London - Prinz William will für seinen Junggesellenabschied offensichtlich die Elemente wechseln: Der Hubschrauberpilot wolle den letzten Abend als “freier Mann“ vor der Hochzeit mit Kate Middleton am 29. April auf dem Wasser verbringen.

Das schreibt die britische Boulevardzeitung “The Sun“ (Mittwoch). Ein speziell auf Ereignisse dieser Art spezialisiertes Unternehmen biete das nötige Equipment - vom Surfboard über Wasserski bis zum Motorboot. Tagsüber ist Alkohol für die Wassersportler tabu. Abends dagegen könnten die Boote Pubs anfahren, die nur vom Wasser aus zu erreichen sind. Der Junggesellenabschied wird von Williams Party-erprobten Bruder Prinz Harry - seinem Trauzeugen - organisiert.

Was genau der jüngere der beiden Prinzen im Schilde führt, wurde nicht bekannt. Unklar blieb zunächst, wo das feucht-fröhliche Planschen stattfinden sollte. Die “Sun“ spekulierte, die Südostküste Englands könnte geeignet sein. Kurz nach Ostern ist Baden in der Nordsee vor Südostengland allerdings nur etwas für Hartgesottene.

Diese Bürgerlichen haben in Königshäuser eingeheiratet

Diese Bürgerlichen haben in Königshäuser eingeheiratet

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare