Prozess gegen Nadja Benaissa

Frankfurt/Main - In einem Prozess vor dem Darmstädter Amtsgericht soll geklärt werden, ob die "No-Angels"-Sängerin Nadja Benaissa einen Mann absichtlich mit dem HI-Virus angesteckt hat.

Der Prozess gegen die No-Angels-Sängerin Nadja Benaissa beginnt am Montag (09.00 Uhr) vor dem Amtsgericht Darmstadt. Die Anklage wirft der 28-jährigen HIV-Infizierten vor, einen Mann beim ungeschützten Sex mit dem Aids-Virus angesteckt zu haben. Die Sängerin räumte laut Staatsanwaltschaft ein, dass sie seit 1999 von ihrer HIV-Infektion wusste.

Sie muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten sowie wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, weil sie mit zwei weiteren Männern ungeschützt Sex gehabt haben soll. Diese wurden aber nicht angesteckt. Weil die 28-Jährige zur Tatzeit noch Jugendliche war, findet der Prozess vor dem Jugendschöffengericht statt. Die Kammer hat fünf Verhandlungstermine angesetzt, demnach wäre am 26. August mit dem Urteil zu rechnen. Benaissa wurde am 11. April 2009 vor einem Auftritt in einer Frankfurter Diskothek festgenommen und saß zehn Tage in Untersuchungshaft.

dapd

Kommentare