Queen zeichnet Status-Quo-Gitarristen aus

+
Queen Elizabeth II.

London - Der "außergewöhnlichste Moment" ihrer Karriere: Die Status-Quo-Musiker Francis Rossi und Rick Parfitt von Status Quo sind von Königin Elizabeth II. ausgezeichnet worden.

Status Quo: Fleißige Briten

Die Status-Quo-Musiker Francis Rossi und Rick Parfitt haben sich hoch erfreut über ihre Ernennung zu Offizieren des Ordens des britischen Empires (OBE) geäußert. Ihre Auszeichnung durch Königin Elizabeth II. sei der außergewöhnlichste Moment ihrer Musikkarriere gewesen, erklärte Sänger und Gitarrist Rossi nach der Zeremonie am Freitag in London.

“Live Aid war im Vergleich dazu ganz anders und wichtig, und an dem Tag war die Euphorie groß, aber es gibt nichts, was uns (diese Ehrung) vergessen lässt“, sagte Rossi, zur Feier des Tages in einen dunklen Nadelstreifenanzug gekleidet, laut der Nachrichtenagentur PA.

Der 60-jährige Rossi und der 61-jährige Parfitt sind Gründungsmitglieder von Status Quo, die Anfang der 60er Jahre aus einer Schülerband hervorgingen. Die Band zählt zu den erfolgreichsten in Großbritannien, mit Titeln wie “Down Down“, “Rockin' All Over The World“ oder “Whatever You Want“ hatte sie über die Jahre etliche Hits in den Charts. Außerdem sammelten Status Quo mehrere Millionen Pfund für wohltätige Zwecke. 1985 eröffneten sie das Live-Aid-Konzert.

dapd

Kommentare