„Tatort“-Kommissarin Maria Furtwängler mag es cool

+
Maria Furtwängler (l) und Martina Gedeck (Archivfoto - Verleihung Bayrischer Verdienstorden)

Essen - Kontakt per SMS, coole Sprüche: „Tatort“-Kommissarin Maria Furtwängler passt sich den modernen Zeiten an. Nostalgisch ist sie auch und gibt den Tipp Postkarten aufzubewahren.

Die “Tatort“-Kommissarin Maria Furtwängler liebt coole Sprüche. Zu Familie, Freunden und Kollegen hält die 43-jährige Schauspielerin gerne Kontakt per SMS. “Wenn jemand mit coolen Sprüchen kommt, da machst Du das auch“, sagte sie der “Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Samstagausgabe). Das sei so ähnlich wie früher bei Brieffreundschaften. “Da kamen die coolen Sprüche auch immer am besten an.“ Die Kürzelsprache der SMS sieht Furtwängler dabei nicht als Problem an: “Manche Dinge können kurz gefasst werden, auch Dinge, die einen berühren.“ Früher habe es für solche kurzen Mitteilungen wunderschöne Karten gegeben. Die müsse man aufbewahren und später mal den Kindern vorlesen, sagte die Schauspielerin.

Auch andere Kommissare hatten lockere Sprüche drauf

Kommissare beim Kultkrimi Tatort

AP

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare