Nachwuchs im Zoo

Wombat-Baby ist Publikumsliebling in Duisburg

+
Apari im Beutel seiner Mutter. Foto: Rolf Vennenbernd

Seit etwa einer Woche verlässt der Nachwuchs at den Beutel seiner Mutter und geht auf Erkundungstour.

Duisburg (dpa) - Der Duisburger Zoo hat einen neuen - und recht winzigen - Publikumsliebling: Der Wombat Apari hat sich eine Woche nach seinen ersten zaghaften Schritten außerhalb des Beutels seiner Mutter zum großen Star des Tierparks entwickelt.

Auch für die Mitarbeiter sei es eine Sensation, einmal ein Wombat-Baby zu sehen, sagte ein Sprecher des Zoos am Mittwoch. Der etwa sechseinhalb Monate alte Apari ist für den Zoo der erste Wombat-Nachwuchs seit knapp 40 Jahren.

Seit etwa einer Woche verlasse der Wombat den Beutel seiner Mutter Tinsel regelmäßig und gehe neugierig auf Erkundungstour, sagte der Sprecher. In etwa zwei Wochen sollen die beiden in ein neu hergerichtetes Spezialgehege ziehen.

Der Name "Apari" stammt dem Sprecher zufolge aus der Sprache der australischen Aborigines. Dort heißt er "Vater" - der Vater des kleinen Wombat in Duisburg starb im Dezember im Alter von über 20 Jahren.

Infos Wombat-Baby in Duisburg

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare