Amokalarm: Jugendliche bedrohen Lehrerin mit Pistole

+
Polizisten räumen die Hauptschule in Bergkamen.

Bergkamen - Zwei Jugendliche im Alter von 14 und 16 Jahren haben in einer Hauptschule in Bergkamen Amokalarm ausgelöst. Die beiden bedrohten eine Lehrerin mit einer Schreckschusspistole.

Zwei Jugendliche haben am Mittwoch eine Lehrerin in ihrem Klassenzimmer mit einer Schreckschusspistole bedroht und damit einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Die Frau wurde durch einen Schlag ins Gesicht verletzt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Anschließend flüchteten die 14- und 16-jährigen Angreifer aus der Schule, konnten nach kurzer Zeit jedoch gefasst werden. Die Schule wurde geräumt.

Nach Informationen des “Westdeutschen Rundfunks“ (WDR) ist der 16-Jährige Schüler von der Hauptschule, war aktuell aber vom Unterricht suspendiert und durfte das Schulgelände nicht betreten. Eine Polizeisprecherin wollte sich zu den möglichen Hintergründen der Tat nicht äußern. Klar sei lediglich, dass es sich um eine gezielte Attacke auf die Lehrerin gehandelt habe, erklärte sie. Die Jugendliche würden derzeit vernommen.

Spezialkräfte untersuchen Schulgebäude

Dem WDR zufolge drangen die beiden Tatverdächtigen gegen 11 Uhr in den Deutschunterricht der neunten Klasse ein. Nachdem der Hausmeister auf Anweisung des Schuldirektors Alarm ausgelöst hatte, wurden die rund 380 Schüler von der Polizei in Sicherheit gebracht. Spezialkräfte durchsuchten laut Polizei das Gebäude, da zunächst nicht klar war, ob sich die beiden Angreifer noch in der Schule aufhielten. Zwei Schülerinnen erlitten einen Schock. Die verletzte Lehrerin liegt im Krankenhaus.

ap

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare