Archiv – Deutschland

Zwei Bundeswehrsoldaten tödlich verunglückt

Zwei Bundeswehrsoldaten tödlich verunglückt

Trier - Bei einem Verkehrsunfall auf dem Truppenübungsplatz Baumholder in Rheinland-Pfalz sind am Montag zwei Soldaten der Bundeswehr ums Leben gekommen und vier teilweise schwer verletzt worden.
Zwei Bundeswehrsoldaten tödlich verunglückt
Diebe versenken Oldtimer-Porsche im Rhein

Diebe versenken Oldtimer-Porsche im Rhein

Karlsruhe - Diebe haben einen gestohlenen Porsche-Oldtimer im Rhein bei Karlsruhe versenkt, anstatt das wertvolle Stück zu Geld zu machen. Die ganze Geschichte:
Diebe versenken Oldtimer-Porsche im Rhein

Betrunkener Lkw-Fahrer parkt mitten auf Autobahn

Ohrenbach/Nürnberg - Mitten auf der A7 hat ein betrunkener Lastwagenfahrer seine Sattelzugmaschine geparkt und sich dann zur Ruhe begeben. Ein Wunder, dass es nicht zur Katastrophe gekommen ist:
Betrunkener Lkw-Fahrer parkt mitten auf Autobahn

Sieben Lotto-Millionäre mit nur drei Richtigen

München - Mit nur drei richtigen Zahlen zum Lottomillionär: Dieser Traum ist nun für sieben Gewinner wahr geworden. Sie wurden in einer Sonderauslosung gezogen.
Sieben Lotto-Millionäre mit nur drei Richtigen

Kehle aufgeschlitzt: Lebenslange Haft für Freigänger

Detmold - Es war Mord. Eine Hinrichtung vor Dutzenden von Zeugen, mitten in Deutschland. Ein Häftling hat seiner Frau in Detmold bei einem Freigang die Kehle aufgeschlitzt. Nun wurde er verurteilt:
Kehle aufgeschlitzt: Lebenslange Haft für Freigänger

20-Jähriger auf Abi-Fete erstochen

Soest - Tragisches Ende einer Abi-Fete im westfälischen Soest: Ein 20-jähriger Partybesucher wurde in der Nacht zum Samstag während der Feier getötet. Wie es zu dem Unglück kam:
20-Jähriger auf Abi-Fete erstochen

Junge stürzt sechs Meter tief und bleibt unverletzt

Aachen - Ein Junge hat in Aachen einen sechs Meter tiefen Sturz unverletzt überstanden. Er war auf das Dach einer Fabrikhalle geklettert, als das Holz unter ihm plötzlich wegbrach. Was ihn rettete:
Junge stürzt sechs Meter tief und bleibt unverletzt

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Lokführer

Hordorf - Nach dem schweren Zugunglück mit zehn Toten in Hordorf hat die Staatsanwaltschaft Magdeburg ein Ermittlungsverfahren gegen den 41-jährigen Lokführer des Güterzuges eingeleitet.
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Lokführer

Ermittler suchen nach Ursache für Zugunglück

Hordorf - Warum krachten Güterzug und Regionalexpress in Sachsen-Anhalt ungebremst zusammen? Die Ermittler suchen zwei Tage nach dem Unglück nach der Ursache. Die Identifizierung der Leichen macht Probleme.
Ermittler suchen nach Ursache für Zugunglück

Zwölfjährige auf Spritztour mit Mamas Auto

Neustadt - Wieder jemand betrunken am Steuer - das dachten Polizisten, als sie in der Nacht zum Montag in Neustadt ein Schlangenlinien fahrendes Auto stoppten. Doch sie hatten sich getäuscht.
Zwölfjährige auf Spritztour mit Mamas Auto

Todesursache von Mirco noch immer unklar

Mönchengladbach/Grefrath - Wenige Tage nach dem Fund der Leiche des zehnjährigen Mirco aus Grefrath (Kreis Viersen) ist die Todesursache noch unklar. Inzwischen steht aber der Termin für die Trauerfeier fest.
Todesursache von Mirco noch immer unklar

Veolia-Gruppe trauert um Opfer des Zugunglücks

Hordorf - Die Veolia-Gruppe hat den Angehörigen der Opfer des schweren Zugunglücks in Hordorf mit zehn Toten ihr “tiefstes Mitgefühl“ übermittelt. Sie kündigte "alle erdenklich Unterstützung" an.
Veolia-Gruppe trauert um Opfer des Zugunglücks

Toter Karsten (2) - Urteile nicht rechtskräftig

Zwickau - Die Urteile zum gewaltsamen Tod des kleinen Karsten aus Plauen (Sachsen) sind nicht rechtskräftig. Beide Angeklagten haben Revision eingelegt. Der Fall muss nun neu geprüft werden.
Toter Karsten (2) - Urteile nicht rechtskräftig

Zugunglück: Ursache noch unbekannt

Hordorf - Über die Identität der Toten des katastrophalen Zugunglücks in Sachsen-Anhalt soll es heute mehr Klarheit geben. Die Ermittler suchen vor allem nach der Ursache der Kollision.
Zugunglück: Ursache noch unbekannt

Zehn Tote bei Zugunglück - Signal übersehen?

Hordorf - Schweres Zugunglück in der Magdeburger Börde: Ein Güterzug und eine Regionalbahn krachen frontal zusammen. Der Aufprall ist kilometerweit zu hören. Viele Fahrgäste sind auf der Stelle tot.
Zehn Tote bei Zugunglück - Signal übersehen?

Unglücksstrecke noch ohne Sicherungssystem

Halle - Auf dem Gleisabschnitt des Bahnunglücks in Sachsen- Anhalt war noch kein zusätzliches Sicherungssystem installiert, das Züge automatisch bremsen kann.
Unglücksstrecke noch ohne Sicherungssystem

Zugunglück: Suche nach Unfallursache beginnt

Hordorf - Nach dem verheerenden Zugunglück in Sachsen-Anhalt mit mindestens zehn Toten suchen Experten fieberhaft nach der Unfallursache.
Zugunglück: Suche nach Unfallursache beginnt

"Gorch Fock" tritt Heimreise an

Buenos Aires/Ushuaia - Das in die Schlagzeilen geratene Segelschulschiff “Gorch Fock“ wird voraussichtlich noch diesen Sonntag von Argentinien aus die Heimreise antreten.
"Gorch Fock" tritt Heimreise an

Tiefe Trauer um Mirco - Täter weiter verhört

Grefrath - Mirco ist tot. Am Wochenende nach der Schreckensnachricht stellten viele Menschen in Grefrath Kerzen auf und legten Blumen nieder. Der Täter wurde unterdessen weiter vernommen.
Tiefe Trauer um Mirco - Täter weiter verhört

Tausende demonstrieren wieder gegen Stuttgart 21

Stuttgart - Weit mehr als zehntausend Menschen haben den frostigen Temperaturen getrotzt und erneut gegen die Bauarbeiten für den Tiefbahnhof Stuttgart 21 demonstriert.
Tausende demonstrieren wieder gegen Stuttgart 21

21-Jährige fährt sich mit Auto auf Skipiste fest

Hahnenklee - Eine 21 Jahre alte Autofahrerin hat sich auf dem Bocksberg im Harz auf einer Skipiste festgefahren, nachdem sie ihren Freund von der Arbeit abgeholt hatte. Sie verfehlte bei der Rückfahrt die die Straße.
21-Jährige fährt sich mit Auto auf Skipiste fest

"Hells Angels" drohen mit Gang zum Europäischen Gerichtshof

München - Für den Fall eines bundesweiten Verbots von Rockerclubs drohen die “Hells Angels“ mit massivem Widerstand und juristischen Konsequenzen - notfalls auch auf europäischer Ebene.
"Hells Angels" drohen mit Gang zum Europäischen Gerichtshof

Schweres Zugunglück - mindestens zehn Tote

Hordorf - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Züge in Sachsen-Anhalt sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. 23 weitere wurden teils schwer verletzt. Über die Unfallursache gibt es bisher nur Gerüchte.
Schweres Zugunglück - mindestens zehn Tote

Streit um Mikrofone - Funkstille wegen Mobilfunk?

Köln - Was haben Sänger, Pfarrer, Showmaster und Parteichefs bald vielleicht gemeinsam? Sie werden nicht mehr gehört. Weil Drahtlos-Mikros tausendfach nicht mehr funktionieren.
Streit um Mikrofone - Funkstille wegen Mobilfunk?