Asylbewerberheim in Sachsen geht in Flammen auf

Oppach - In einem Asylbewerberheim in Oppach (Sachsen) ist gegen Mitternacht ein Feuer ausgebrochen. Wie es zu dem Brand kam, ist noch unklar.

Wie die Polizei in Görlitz am Freitagmorgen mitteilte, wurden dabei fünf Menschen verletzt und ins Krankenhaus gebracht, darunter ein sechs Wochen altes Baby. Einige hätten sich verletzt, als sie aus Furcht vor dem Feuer aus dem Fenster sprangen. Die Ursache für den Brand sei noch unklar. Auch die Schadenshöhe konnte noch nicht beziffert werden. Das Feuer war am Vormittag unter Kontrolle, sagte ein Feuerwehrsprecher.

Kommentare