Autofahrerin rammt riesigen Nussknacker

+
Eine einem Unfall in Chemnitz hat eine Autofahrerin einen riesigen Nussknacker gerammt.

Chemnitz - Eine unerfreuliche Begegnung mit einem riesigen Nussknacker hat eine Frau in der Nähe von Chemnitz gehabt.

Auf dem Autobahn-Rastplatz “Auerswalde“ holperte die 73-Jährige zunächst mit ihrem Auto über einen Holzweg, bevor ihr Fahrzeug die 3,50 Meter hohe Holzfigur rammte, die dort zu Dekorationszwecken stand. Wie die Polizei am Montag weiter mitteilte, blieb die Fahrerin bei dem Unfall unverletzt, bei dem Unfall entstand aber sowohl am Auto als auch am Riesen-Nussknacker erheblicher Sachschaden von insgesamt rund 6.000 Euro.

„Nussknacker geknackt“

Den Beamten erklärte die Seniorin, ihr mit Automatikgetriebe ausgestattetes Auto habe ohne ihr Zutun “plötzlich beschleunigt“. Die Polizei kommentierte den Zwischenfall in ihrem Bericht mit den Worten: “Nussknacker “geknackt“.

AP

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare