Berliner Silvester-Meile: Erste Besucher schon da

+
Erste Besucher verfolgen am Freitag hinter einer Absperrung vor einer Buehne am Brandenburger Tor in Berlin die Aufbauarbeiten für die diesjährige Silvesterparty

Berlin - Berlin rüstet sich für die Silvesternacht. Am Brandenburger Tor ist die Partymeile für Deutschlands größte Neujahrsparty schon geöffnet. Die ersten Besucher sind schon da.

Spektakuläres Feuerwerk, große Stars und Gäste aus aller Welt: Am Brandenburger Tor steigt wieder Deutschlands größte Silvesterparty. In der zwei Kilometer langen Partyzone auf der Straße des 17. Juni erwarten die Veranstalter am Samstag hunderttausende Besucher. Schon am Freitag öffneten die Stände zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule. Bei den Proben für das Silvesterkonzert konnten die ersten Besucher einen Blick auf zahlreiche deutsche und internationale Musiker erhaschen. Höhepunkt des mehr als vierstündigen Bühnenprogramms vor dem Wahrzeichen der Hauptstadt sind die Auftritte von den Scorpions und Udo Jürgens.

Die Scorpions spielen um Mitternacht ihren Wende-Hit “Wind of Change“. Außerdem wird das neue Jahr mit einem zwölfminütigen Feuerwerk begrüßt. Von dem erwartet Veranstalter Willy Kausch Szenen, die mit den Fernsehbildern aus New York oder Sydney mithalten können. “Mehrmals hatten wir schon die besten Bilder aus Berlin, weil wir einfach tolle Inszenierungen hatten“, sagte er.

Seit Jahren tanzen die Massen zum Jahreswechsel am Brandenburger Tor , auch bei den vergangenen Fußball-Weltmeisterschaften wurde der Boulevard zur Partymeile. Zum Jahreswechsel 1989/90 feierten dort Menschen aus Ost und West die Wende und lagen sich am geöffneten Wahrzeichen Berlins in den Armen.

Schon seit Dienstag sind bis zu 1500 Helfer mit den Aufbauarbeiten für die Mega-Party beschäftigt. Dank des milden Wetters lief alles rund. “Wir sind sogar einige Stunden im Plus“, sagte die Geschäftsführerin des Veranstalters “Silvester in Berlin“, Anja Marx. Im vergangenen Jahr hatten Schnee und Eis die Vorbereitungen erschwert. Auch Samstagabend dürfte das Wetter mitspielen. Der Deutsche Wetterdienst sagt für die Hauptstadt Temperaturen von drei bis fünf Grad und keinen Regen voraus.

Der Bereich vor der Bühne am Brandenburger Tor ist erfahrungsgemäß früh gefüllt. Auf der Partymeile zeigen jedoch auch sieben Großleinwände die Auftritte, das ZDF überträgt ab 21.45 Uhr live. Die Polizei empfiehlt Besuchern, über den Hauptbahnhof anzureisen - der U- und S-Bahnhof Brandenburger Tor wird im Laufe des Tages geschlossen.

Glasflaschen sind auf der Partymeile ebenso tabu wie Böller oder Raketen. Veranstalter Kausch betonte, es gebe ein “ausgeklügeltes Sicherheitskonzept“ und ausreichend Fluchtwege. “Wir haben hier seit 18 Jahren Erfahrung“, sagte er, “da sind wir sehr gut vorbereitet“.

dpa

Kommentare