Beste deutsche Schulklasse kommt aus Hamburg

Erfurt - Die beste Schulklasse Deutschlands kommt aus Hamburg. Im bundesweiten Wettbewerb setzten sich die Siebtklässler gegen 700 Schulklassen durch.

Die 7b des Albert-Schweitzer-Gymnasiums im Hamburger Stadtteil Ohlsdorf entschied am Samstag beim nationalen Schülerquiz “Die beste Klasse Deutschlands“ das Rennen für sich, wie der Kinderkanal von ARD und ZDF mitteilte, in dem der Wettbewerb ausgestrahlt wurde. Die Schüler gewannen eine gemeinsame Klassenfahrt nach Rom.

Auf dem zweiten Platz landete die Klasse 7b des Weilheimer Gymnasiums in Oberbayern, den dritten Platz belegte die Klasse 6a der Gelehrtenschule des Johaneums in Hamburg. Für die dritte Auflage des von KI.KA und der ARD initiierten Wettbewerbs bewarben sich mit über 700 Klassen so viele wie noch nie zuvor. 32 von ihnen traten seit dem 26. April in 16 Fernsehduellen und vier Wochenfinal-Shows an.

Für das Finale am Pfingstwochenende konnten sich mit beiden Hamburger Teilnehmern erstmals zwei Klassen aus einem Bundesland qualifizieren. Dabei eroberte zum ersten Mal eine siebte Klasse den Titel, denn in den beiden zurückliegenden Jahren siegten jeweils Sechstklässler: Im vergangenen Jahr gewann eine sechste Klasse aus dem oberbayerischen Kirchseeon, 2008 konnten Sechstklässler aus Erfurt den Wettbewerb für sich entscheiden.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare