Bombenanschlag auf Zeugen Jehovas geplant

Halle - Unbekannte haben im Briefkasten eines Gebäudes der Zeugen Jehovas in Halle einen Sprengsatz deponiert. Dabei handelte es sich um eine Art Rohrbombe.

Das sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. Sprengstoffexperten haben den etwa 15 Zentimeter langen Gegenstand, der einen Durchmesser von etwa sieben Zentimetern hatte, geborgen und kontrolliert gesprengt. Verletzt wurde niemand.

“Die Hintergründe sind noch nicht bekannt“, so die Sprecherin. Gebäude mussten nicht evakuiert werden. Eine Straße wurde für zehn Minuten gesperrt. Die Zeugen Jehovas sind eine christliche Glaubensgemeinschaft mit eigener Bibel-Auslegung.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare