Rohe Gewalt

Das hier war mal ein Fahrkartenautomat

+
Das Foto der Bundespolizeiinspektion Bremen zeigt den gesprengten Fahrausweisautomat Bremerhaven-Lehe, aufgenommen am 19.02.2017.

Bremen - Mit ganz roher Gewalt sind Unbekannte in Bremerhaven-Lehe gegen einen Fahrkartenautomaten vorgegangen. Es entstand hoher Sachschaden.

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Sonntag laut Polizeiangaben einen Fahrausweisautomaten der NordWestBahn im Bahnhof Bremerhaven-Lehe gesprengt. 

Nach ersten Ermittlungen der Bundespolizeiinspektion Bremen und der Polizei Bremerhaven wurde Gas eingeleitet. Die Tatzeit ist noch unklar. 

Durch die Explosion ist die Frontplatte herausgesprengt worden. Für zufällig nahende Passanten hätte nach Polizeinangaben Lebensgefahr bestanden. Die Geldkassetten wurden gestohlen. Über den Inhalt konnten zunächst keine Angaben gemacht werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 25.000 Euro.

Bevor die Spurensicherung beginnen konnte, untersuchten Entschärfungsspezialisten der Bundespolizei den Automaten. Dazu musste der Bahnhof Bremerhaven-Lehe in der Zeit von 06:40 bis 08:40 Uhr gesperrt werden. Die Bahn richtete einen Schienenersatzverkehr ein.

Die Polizei Bremerhaven führt die weiteren Ermittlungen und bittet um Zeugenhinweise: Telefon 0471 - 953 4444

In den vergangenen Monaten kam es auf Bahnanlagen in der Region zwischen Weser und Elbe zu mehreren Automatenaufbrüchen und Automatensprengungen, wie kreiszeitung.de berichtet.

Kommentare