Bürgermeister-Chauffeur fuhr ohne Lappen

Velbert - Peinlich, peinlich: Die nordrhein-westfälische Stadt Velbert hat jahrelang einen Fahrer beschäftigt, der seit 2004 ohne Führerschein war.

Der Mann habe als Ersatzfahrer unter anderem den Bürgermeister chauffiert, aber auch Post oder Blumen ausgefahren, sagte Stadtsprecher Hans-Joachim Blißenbach am Dienstag der dpa.

Aufgefallen war der Schwindel, als der 36-Jährige Ende April einen Unfall mit Blechschaden hatte. Er hatte gerade den stellvertretenden Bürgermeister abholen wollen. Nach dem Vorfall habe die Stadt von der fehlenden Fahrerlaubnis erfahren. Als die 85 000-Einwohner-Stadt im Kreis Mettmann den Mann 2002 einstellte, hatte er den Schein noch.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.