Der "Bulle von Tölz" soll im Kino ermitteln

+
Ottfried Fischer als Benno Berghammer, der "Bulle von Bad Tölz", und die verstorbene Ruth Drexel.

München - Comeback für den “Bullen von Tölz“? Ottfried Fischer soll wieder in seiner Paraderolle Verbrecher fangen - auf der großen Leinwand. Kommt der beste Bulle aller Zeiten?

“Es gibt da Gespräche“, bestätigte Fischers Sprecherin einen Bericht der Münchner “Abendzeitung“ (AZ). “Aber das steckt alles noch in den Kinderschuhen“. Wann die Dreharbeiten beginnen und wann der Film ins Kino kommt, sei noch unklar. Nach “AZ“-Angaben soll es im Jahr 2012 so weit sein.

Ottfried Fischer: Seine Karriere in Bildern

Ottfried Fischer: Seine Karriere in Bildern

Die beliebte Sat.1-Serie war nach dem Tod der Schauspielerin Ruth Drexel, die darin Benno Berghammers Mutter spielte, nach 13 erfolgreichen Jahren eingestellt worden. “Das Publikum hat immer wieder gefragt, wie es mit dem Bullen weitergeht“, zitiert die “AZ“ den Produzenten Ernst von Theumer. “Jetzt wollen wir Nägel mit Köpfen machen. Der Bulle kommt ins Kino - und ich verspreche: Das wird der beste Bulle aller Zeiten!“

Angeblich soll es in dem Film auch darum gehen, wie Berghammer mit dem Tod seiner geliebten Mama umgeht. Fischer selbst, der an Parkinson leidet, sei von der Idee begeistert, den Bullen auf die Kinoleinwand zu bringen. “Die Idee mit dem Kinofilm ist super! Mir geht's so gut wie lange nicht mehr.“

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare